Jetzt Flüge suchen und vergleichen:

Tippe für Vorschläge...
Tippe für Vorschläge...
Fertig
Reisende:
Ein Erwachsener
Fertig
Angebote Entdecken!
  1. Startseite
  2. (...)
  3. Flüge Afrika
  4. Billigflüge nach Mosambik

Billige Flüge nach Mosambik

Das afrikanische Mosambik, welches zwischen Tansania, Malawi, Sambia, Simbabwe, Südafrika und Swasiland am Indischen Ozean liegt, bietet dem Besucher eine noch von Touristen unentdeckte Naturschönheit. Der Malawisee, die traumhaften Küstengebiete mit weißem Sandstrand und einer bunten Unterwasserwelt, wie sie zum Beispiel im Bazaruto-Archipel zu finden ist, aber auch die verschiedenen Nationalparks, wie der Nationalpark Gorongosa und der Nationalpark Limpopo, bieten Einblicke in noch unberührte afrikanische Natur. Aber auch in den Bergen von Manica, am See Cahora Bassa und im Reservat von Niassa lässt sich die atemberaubende Tierwelt Mosambiks erkunden. Wer neben der afrikanischen Flora und Fauna auch die Kultur und Geschichte des Landes entdecken möchte, sollte auf jeden Fall der Hauptstadt Maputo sowie den Städten Beira, Inhambane, Pemba und Nampula einen Besuch abstatten.

Aktuelle Billigflüge nach Mosambik

Filter
Tippe für Vorschläge...
Tippe für Vorschläge...
Reisedauer:
zwischen 0 und mehr als 21 Tagen
Zwischenstopp-Wartezeit:
zwischen 0 und mehr als 24 Stunden
MünchenMaputo
40 Tage
28. Juli - 7. September
ab 1.095 €
vor 2 Tagen
Flüge suchen

Wetter

Das Klima in Mosambik ist subtropisch mit Durchschnittstemperaturen um die 22 Grad Celsius im Winter (Mai bis Oktober) und über 30 Grad Celsius in den restlichen Monaten. Der mosambikanische Winter eignet sich besonders für Urlaube, da in dieser Zeit die wenigsten Niederschläge fallen und der Feuchtigkeitsgrad am geringsten ausfällt. Während der Regenzeit von November bis April hingegen regnet es oft in Mosambik.

Hauptstadt

Maputo

Strom

220 Volt Wechselstrom, Adapter manchmal notwendig

Steuern und trinkgeld

In Hotels werden Trinkgelder nicht gerne gesehen, aber ansonsten ist ein Trinkgeld von rund 10 Prozent üblich.

Geschichte

Bevor die afrikanische Ostküste von Arabern zum Handel bevölkert wurde, existierten verschiedene Reiche der San, Bantu, Nampula und Nkope. Mit Vasco da Gamas Ankunft an der mosambikanischen Küste 1498 begann die Kolonialisierung Mosambiks durch die Portugiesen unter dem Landesnamen Portugiesisch-Ostafrika. Die Unabhängigkeit wurde nach der Nelkenrevolution 1975 erreicht. 1995 trat Mosambik dem Commonwealth of Nations bei, zusammen mit Kamerun als einziger Staat, der keine britische Kronkolonie gewesen ist.

Sehenswürdigkeiten

Maputo — Die Hauptstadt Mosambiks, Maputo, befindet sich an der Delagoa-Bucht am Indischen Ozean. Das Stadtbild wird noch immer von der portugiesischen Kolonialzeit geprägt. Neben den prächtigen Kolonialbauten lohnt sich ein Besuch des Museums für Naturgeschichte und des Museums für Kolonialgeschichte im Fort Maputo.

Mosambikinsel Ilha de Moçambique — Die Ilha de Moçambique, dt. Mosambikinsel, ist das einzige UNESCO-Weltkulturerbe in Mosambik. Die Mosambikinsel ist die älteste portugiesische Handelsniederlassung und wurde 1507 gegründet. Bis 1898 war die Ilha de Moçambique Hauptstadt Mosambiks.

Nationalpark Gorongosa — Der Nationalpark Gorongosa liegt etwa 150 km von der Stadt Beira entfernt und ist der erste Nationalpark Mosambiks. Er befindet sich im südlichen Ausläufer des Großen Afrikanischen Grabenbruchs und wird von zahlreichen Flüssen durchzogen. Neben Elefanten lassen sich hier auch Büffel, Gnus, Zebras und Löwen beobachten.

Bazaruto-Archipel — Das Bazaruto-Archipel befindet sich zwischen Vilanculos und Inhassoro an der Küste Mosambiks und wird besonders wegen seiner traumhaften Sandstrände und dem kristallklaren Wasser geliebt. Zum Archipel gehören die Inseln Bazaruto, Magaruque, Benguerra und St. Carolina.

Nationalpark Limpopo — Der Nationalpark Limpopo gehört zum grenzübergreifenden Great Limpopo Transfrontier Park, zu dem auch der Kruger-Nationalpark in Südafrika und der Gonarezhou-Nationalpark in Simbabwe gehören. Der Park wurde mit Unterstützung aus Deutschland, Südafrika und den USA gegründet und bietet auf 10.000 km² atemberaubende Einblicke in die afrikanische Flora und Fauna.

Events

Im ganzen Land werden der Unabhängigkeitstag am 25. Juni und der Tag der Frauen am 7. April gefeiert. Daneben werden auch der Heldentag am 3. Februar, der Siegestag am 7. September und der Tag der Streitkräfte am 25. Dezember begangen. Sollten Sie zu einem dieser Events in Mosambik sein, empfehlen wir, bereits im Voraus das passende Hotel zu buchen.

Shopping

Die besten Souvenirs können auf den lokalen Wochenmärkten entdeckt werden, wo man Schnitzereien, Keramik- und Töpferwaren, Musikinstrumente wie das Xylophon Timbila, Muschelprodukte, Holzmasken, Drahtobjekte, Flechtkörbe und Malereien erstehen kann. Andere Geschäfte haben in der Regel ähnliche Öffnungszeiten wie in Deutschland, machen jedoch oftmals eine Mittagspause.

Essen

In der Küche Mosambiks spiegelt sich die Geschichte des Landes wider, denn hier finden sich neben ostafrikanischen Einflüssen auch portugiesische. Zu den alltäglichen Nahrungsmitteln zählen Huhn, Fisch, Krustentiere, Reis, Mais, Hirse, Sorghum und Maniok. Sie sollten auf jeden Fall ein in Palmöl gebratenes Huhn oder Riesengarnelen und gegrillten Fisch mit Matapa-Soße probieren. Fischliebhaber sollten auf jeden Fall den Fischmarkt in Maputo besuchen, aber auch an vielen anderen Stränden lässt sich der Fisch fangfrisch kaufen. Wer es exotisch mag, sollte übrigens die für Mosambik typische Piri piri-Soße probieren, die aus besonders scharfen Chilischoten hergestellt wird. Getrunken wird vor allem Rooibostee; Wasser sollten Sie nur aus verschlossenen Flaschen konsumieren.

billigflieger.de - Billigflüge + billige Flüge = über 25% billiger fliegen!
© 2004 - 2019 billigflieger.de - der Flugpreisvergleich für Billigflüge
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren