Jetzt Flüge suchen und vergleichen:

Tippe für Vorschläge...
Tippe für Vorschläge...
Fertig
Reisende:
Ein Erwachsener
Fertig
Angebote Entdecken!
  1. Startseite
  2. (...)
  3. Flüge Asien
  4. Billigflüge nach Iran

Billige Flüge nach Iran

Als zweitgrößtes Land im Nahen Osten grenzt der Iran im Norden an das Kaspische Meer und im Süden an den Persischen Golf. Das ehemalige Persien verfügt über ein abwechslungsreiches Landschaftsbild. Im Norden und Süden erheben sich hohe Gebirge und in der Mitte Irans erstrecken sich großflächige Wüstengebiete. Die Hauptstadt Teheran ist der politische und wirtschaftliche Knotenpunkt des Landes. Mit seinen unzähligen Museen und dem großen Bazar lockt Teheran jährlich Städtereisende aus aller Welt. Für Iran-Urlauber ist besonders die lange Geschichte Persiens anziehend, der überall begegnet werden kann. Südlich von Teheran zeugen die Ruinenstadt Persepolis, die Gartenstadt Shiraz sowie Isfahan mit ihrem Imam-Platz vom reichen Erbe Irans.

Aktuelle Billigflüge nach Iran

Filter
Tippe für Vorschläge...
Tippe für Vorschläge...
Reisedauer:
zwischen 0 und mehr als 21 Tagen
Zwischenstopp-Wartezeit:
zwischen 0 und mehr als 24 Stunden
Frankfurt am MainTeheran
14 Tage
3. - 18. Mai
ab 209 €
vor 22 Tagen
Flüge suchen
MünchenTeheran
22 Tage
6. - 29. Juni
ab 214 €
vor 23 Tagen
Flüge suchen
BerlinTeheran
15 Tage
6. - 22. September
ab 216 €
vor 22 Tagen
Flüge suchen
DüsseldorfTeheran
34 Tage
1. August - 5. September
ab 257 €
vor 23 Tagen
Flüge suchen
NürnbergTeheran
25 Tage
5. Juni - 1. Juli
ab 334 €
vor 23 Tagen
Flüge suchen
HamburgTeheran
14 Tage
23. März - 7. April
ab 335 €
vor 23 Tagen
Flüge suchen
StuttgartTeheran
15 Tage
15. - 31. März
ab 357 €
vor 23 Tagen
Flüge suchen
KölnTeheran
11 Tage
12. - 24. März
ab 395 €
vor 24 Tagen
Flüge suchen
Frankfurt am MainIsfahan
14 Tage
18. April - 3. Mai
ab 396 €
vor 22 Tagen
Flüge suchen
BerlinMashhad
16 Tage
21. Mai - 7. Juni
ab 396 €
vor 23 Tagen
Flüge suchen

Wetter

Während im iranischen Hochland kontinentales Klima vorherrscht und es Regionen mit Wüstenklima gibt, wird das Wetter am Kaspischen Meer vom subtropischen Klima beeinflusst. Die Temperaturunterschiede schwanken im Jahresverlauf stark mit warmen bis sehr heißen Sommern, v. a. am Persischen Golf und im Süden, und kalten Wintern, besonders im Norden und Westen. In Teheran beträgt die Durchschnittstemperatur im Januar zwischen -3 und 7 °C und im Juli zwischen 22 und 45 °C. Generell gelten Frühling und Herbst als angenehmste Reisesaisons.

Hauptstadt

Teheran

Strom

220 Volt Wechselstrom, Adapter notwendig

Steuern und trinkgeld

Im Iran beinhaltet der angegebene Preis meist ein Bedienungsentgelt. Wenn der Service besonders gut war, wird meist 10 % Trinkgeld gegeben. In kleineren Hotels und Teehäusern wird kein Trinkgeld erwartet.

Geschichte

Die Geschichte des Gebietes, welches heute den Namen Iran trägt, lässt sich lange zurückverfolgen. Die ersten großen Reiche waren das Reich Elam und das Meder-Reich. Zwischen 550 und 330 v. Chr. sowie 224 und 651 n. Chr. erlangte das antike Perserreich seine größte Ausdehnung und Macht. Es folgten verschiedene Herrscher-Dynastien auf dem Thron bevor der Schah 1979 das Land verließ und am 1. April 1979 die Islamische Republik Iran proklamiert wurde.

Sehenswürdigkeiten

Isfahan — Isfahan liegt im Zentrum Irans am Fluß Zayandeh Rud nahe des Zagrosgebirges. Das Schmuckstück Isfahans ist der im 16. Jahrhundert erbaute Imam-Platz, der mit einer Größe von ca. 9 Hektar zu den weltweit größten Plätzen gehört. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Vank-Kathedrale und die prächtigen Brücken der Stadt.

Persepolis (Takht-e Jamshid) — Die ehemalige Hauptstadt des Persischen Reichs, Persepolis, befindet sich im Süden Irans. Erbaut wurde die Stadt vom persischen Großkönig Darius I. Hier können die Ruinen des antiken Palastkomplexes besichtigt werden sowie das Tor der Nationen und die Paläste Apadana und Dareios.

Shiraz — Ca. 700 km südlich von Teheran liegt die Stadt Shiraz, die im 18. Jahrhundert auch kurzzeitig iranische Hauptstadt war. Während Shiraz im Mittelalter ein Zentrum der islamischen Welt war, lockt die Universitätsstadt heute mit ihrer Gartenkultur und dem Blumenreichtum. Besonders sehenswert ist das Pars-Museum und der malerische Eram-Garten.

Teheran: Museen — Teheran ist vor allem dank seiner Museen immer eine Reise wert. Besonders sehenswert sind das Museum für Glas und Keramik, das Reza Abbasis-Museum, in dem u. a. Schmuck und islamische Malerei ausgestellt sind, und das Nationalpalast Museum, welches früher als Palast des Schahs diente. Die Kronjuwelen der Pahlawi-Dynastie können Sie im Juwelenmuseum besichtigen.

Teheran: Stadt — Neben den vielen Palästen der Stadt, zu denen u. a. Saad Abad, der Golestan Palast und der Niavaran Palast zählen, sollten Sie unbedingt einen Abstecher auf den Großen Basar machen, der mit einer Länge von mehr als 10 km der größte überdachte Basar weltweit ist. Ca. 8 km außerhalb der Stadt befindet sich das beeindruckende Mausoleum des Imam Chomeini.

Events

Zu den wichtigsten religiösen Feiertagen gehören der Fastenmonat Ramadan und dessen festliches Ende Eid-é Fetr, ebenso wie Ghadir-é Khom, das Trauerfest Ashura sowie der Geburtstag des Propheten Mohammet. Außerdem gehören der 11. Februar, der „Tag des herrlichen Sieges der Islamischen Revolution“, zum Festkalender wie auch das iranische Neujahrsfest No Ruz im März.

Shopping

Iran ist weltberühmt für seine aufwendig gefertigten Teppiche und die Produktion von feinem Kaviar. Neben Datteln und Pistazien eignet sich besonders Töpferkunst als Erinnerung an Ihren Urlaub im Iran. Einkaufen lässt es sich gut auf den zahlreichen Bazars oder aber in modernen Einkaufszentren. Die meisten Geschäfte sind jedoch während der Mittagsstunden geschlossen. Als islamischer Staat bleiben an religiösen Feiertagen nahezu alle Einrichtungen im Iran geschlossen.

Essen

In der iranischen/persischen Küche finden sich die Einflüsse der orientalischen und asiatischen Küche wieder. Basmatireis wird meist als Beilage gereicht und Gewürze wie Kurkuma und Safran runden viele Speisen traditionell ab. Sehr beliebt sind gegrillte Speisen, Kababs genannt. Außerdem gehört die Fleischsoße Choresch zu den typischen Gerichten, genau wie Fladenbrot und Fisch. Für den süßen Gaumen eignen sich besonders das iranische Eis Falude oder Baghlava, eine Süßspeise aus Mandeln und Pistazien. Zu beachten ist das strenge Alkoholverbot im Land.

billigflieger.de - Billigflüge + billige Flüge = über 25% billiger fliegen!
© 2004 - 2019 billigflieger.de - der Flugpreisvergleich für Billigflüge
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren