Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Billige Flüge nach Brazzaville

Informationen zum Flugziel Brazzaville

Brazzaville ist die Hauptstadt der Republik Kongo und liegt im Osten des Landes am Ufer des Flusses Kongo. Auf der anderen Uferseite befindet sich Kinshasa, die Hauptstadt der benachbarten Demokratischen Republik Kongo. Brazzaville gilt als das kulturelle und politische Zentrum des Landes, während sich die Wirtschaft vermehrt im Süden des Landes in Point Noire konzentriert. Obwohl der Tourismus im Kongo noch relativ unerschlossen ist, hat Brazzaville einige Sehenswürdigkeiten für Besucher zu bieten, darunter die Kathedrale St. Fermin, das Nationalmuseum und den Vorort Poto Poto. Dort können Sie, wie in vielen anderen Stadtteilen auch, die architektonischen Spuren der französischen Kolonialherrschaft entdecken. Weitere interessante Orte in Brazzaville sind die Basilika Sainte Anne, die historische Markthalle im Viertel La Plaine, der Bischofspalast im Kolonialstil und das Denkmal für Pierre Savorgnan de Brazza, dem Stadtgründer. Bitte informieren Sie sich vor einer Reise in die Republik Kongo über Sicherheitshinweise, z.

B. beim Auswärtigen Amt.

WETTER
Durch die Lage am Äquator ist das Wetter in der Republik Kongo das ganze Jahr über von konstanten Temperaturen geprägt, die gewöhnlich zwischen 20 und 30 °C liegen. Die beste Reisezeit für die Republik Kongo ist die Trockenzeit zwischen Juni und September, da während der Regenzeit nicht nur sehr viel Niederschlag fällt, sondern auch viele Straßen unpassierbar sind und Reisen damit sehr erschwert werden. Die Regenzeit liegt zwischen Oktober und Mai. Beachten Sie aber bitte, dass es auch in der Trockenzeit zu kräftigen Regenfällen kommen kann.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Kirchen und Moscheen in Brazzaville
Es gibt es mehrere Kirchen in Brazzaville, die durch ihre interessante Architektur begeistern. Dazu gehören die Kathedrale St. Fermin, die Basilique St. Anne, die 1949 geweiht wurde, und die Temple Mosque, die als wichtigstes muslimisches Gotteshaus der Hauptstadt gilt.

Loufoulakari-Wasserfälle
Nahe der Hauptstadt Brazzaville befinden sich mehrere Wasserfälle, die Sie besuchen können. Besonders die Loufoulakari-Wasserfälle, die etwa 80 km südwestlich von Brazzaville liegen, sind beeindruckend, auch dank ihrer Lage im tropischen Regenwald.

Charles de Gaulle-Haus
Der französische Präsident Charles de Gaulle kam 1944 und 1958 nach Brazzaville, unter anderem um über die Dekolonialisierung des Landes zu beraten. Seine Residenz steht noch heute in der Hauptstadt und erinnert an die ehemalige französische Kolonialherrschaft.

Poto Poto
Der um 1900 gegründete Vorort Poto Poto ist einer der ältesten Stadtteile von Brazzaville und war einst ein Wohnviertel für schwarze Arbeiter, die in der Innenstadt nicht erwünscht waren. Heute befinden sich hier viele beliebte Bars und auch einige Märkte, die besonders für die kunstvollen Handwerks-Produkte bekannt sind. Auch die bekannte Künstlerschule von Poto Poto ist hier zu finden.

EVENTS
Ein großer Teil der Bevölkerung der Republik Kongo ist christlich, daher werden sowohl christliche wie auch weltliche und nationale Feiertage begangen. Zu den letzteren gehören z. B. der 5. Februar (Tag des Präsidenten), der 13. bis 15. August (Unabhängigkeitstage) und der Tag der Versöhnung im Juni. Weitere Feiertage sind der 1. Januar (Neujahr),der 8. März (Nationaler Frauentag), der 1. Mai (Tag der Arbeit) und der 10. Juni (Gedenktag der Konferenz für Nationale Souveränität). Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, wird er am folgenden Montag begangen.

ESSEN
In der kongolesischen Küche findet man traditionelle kongolesische Gerichte ebenso wie französische Einflüsse. In jedem Fall haben Sie viele Gelegenheiten, neue kulinarische Entdeckungen zu machen. Typische Zutaten der kongolesischen Küche sind zum Beispiel Hirse, Maniok, Kochbananen, Süßkartoffeln, Erdnüsse und verschiedene Fleisch- und Fischsorten. Die Gerichte sind oft pikant gewürzt, wobei verschiedene Gewürze verwendet werden. Meist gibt es dazu eine Beilage wie Hirsebrei, der dann in Bällchen gerollt und in die Soße gedippt wird.

SHOPPING
Wenn Sie nach schönen Andenken aus der Republik Kongo suchen, haben Sie in Brazzaville viele Gelegenheiten, einzukaufen. Vor allem Handwerk, wie geschnitzte Figuren und Masken, sind beliebte Souvenirs, ebenso wie Werke der Maler aus der Poto Poto-Schule, Textilien und Körbe. Diese finden Sie zum Beispiel auf den verschiedenen Märkten der Stadt, wie dem Marche Touristique, dem Marche Total sowie auf den Märkten in den Stadtteilen Ouenzé und Moungali.

HOTELS
Günstige und gemütliche Hotels im Kongo finden Sie schnell und einfach mit unserer Hotelsuchmaschine.

GESCHICHTE
Der französische Forscher Pierre Savorgan de Brazza gründete Brazzaville im Jahre 1880. Die Stadt war von 1910 bis 1958 Hauptstadt von Französisch Äquatorial Afrika. Seit 1960 ist die Republik Kongo eine unabhängige Nation. Von 1997 bis 2003 herrschte Bürgerkrieg im Land, was viele Menschen in die Hauptstadt trieb und Brazzaville zur Millionenstadt wachsen ließ. Auch heute kämpft Brazzaville noch mit Problemen in seiner Infrastruktur, wird allerdings auch mehr und mehr modernisiert.

SPRACHE
Französisch

BEVÖLKERUNG
ca. 1 Million

VORWAHL
+242

WÄHRUNG
CFA-Franc

ZEITZONE
UTC+1