Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Montenegro

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 180
Düsseldorf - Tivat
14 Tage
3.6.2018  - 17.6.2018
bei Eurowings
vor 13 Stunden
ab 270
München - Podgorica
4 Tage
28.10.2017  - 1.11.2017
bei Seat24
vor 22 Stunden
ab 325
Köln - Podgorica
13 Tage
22.12.2017  - 4.1.2018
bei Seat24
vor 41 Stunden

Billige Flüge nach Montenegro

Informationen zum Flugziel Montenegro

Montenegro ist einer der kleinsten Staaten Europas, bietet aber alles was man für einen perfekten Urlaub braucht. Das südosteuropäische Land an der Adria hat zu jeder Jahreszeit viel zu bieten. Während die Küste den unvergleichlichen mediterranen Charme versprüht, locken die Bergregionen im Norden mit alpiner Vegetation. Im Durmitor Nationalpark können Sie im Sommer durch die Berge wandern und im Winter Ski- und Snowboard fahren. An der 293 km langen Adria-Küste Montenegros finden Sie unberührte Natur und Sandstrände sowie wunderschöne historische Städte. Vor allem Budva und Kotor gehören mit ihren malerischen Gassen und Plätzen zu den schönsten in Südosteuropa. Besonders berühmt ist die heutige Hotelinsel Sveti Stefan, und die Hauptstadt Podgorica verwöhnt ihre Besucher mit einer malerischen Altstadt.

WETTER
An den Küsten Montenegros herrscht mediterranes Klima vor, während in den Bergen eher alpines Klima die Wetterlage bestimmt.

Die Durchschnittstemperaturen in Podgorica liegen im Juli/August bei ca. 26 °C und im Januar bei 5 °C. Für einen Besuch der Adria-Küste eignen sich bestens die frühen Sommermonate Mai und Juni sowie September. Zwischen Juni und September schwanken die Wassertemperaturen nur gering zwischen 22 und 25 °C. Von Dezember bis März finden Sie in den Bergregionen sehr gute Wintersportbedingungen vor.

HAUPTSTADT
Podgorica

SPRACHE
Montenegrinisch, regional auch Serbisch, Bosnisch, Albanisch, Kroatisch

WÄHRUNG
Euro

STROM
220 Volt Wechselstrom, kein Adapter notwendig

STEUERN UND TRINKGELD
Oftmals enthalten die Rechnungen bereits ein Serviceentgelt. Bei besonders gutem Service in Hotels, Restaurants und Taxis kann man aber gerne 5-10 % extra reichen. Für Zimmerservice empfiehlt sich ein Betrag von ca. 2 € pro Woche.

BEVÖLKERUNG
ca. 672.000

VORWAHL
+382

ZEITZONE
UTC+1

GESCHICHTE
Nachdem sich Montenegro erfolgreich gegen die Inbesitznahme durch das Osmanische Reich gewehrt hatte, wurde das Land 1878 offiziell durch die europäischen Mächte anerkannt. In Folge der österreichischen Okkupation nach dem Ersten Weltkrieg schloss sich Montenegro Serbien an und gehörte bis 1941 zum Königreich Jugoslawien. Nach dem Zweiten Weltkrieg hielt das Land den Status einer jugoslawischen Republik inne und seit einem Referendum im Jahr 2006 ist Montenegro ein unabhängiger Staat.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Budva
Die Stadt Budva ist heute eines der Tourismus-Zentren Montenegros. Wenn Sie auf den Spuren der Geschichte wandeln wollen, sei Ihnen ein Besuch in der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit und der Kirche des Heiligen Johannes ans Herz gelegt. Die Altstadt ist umschlossen von einer gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer.

Durmitor Nationalpark
Inmitten des Durmitor-Massivs liegt im Nordwesten von Montenegro der Durmitor Nationalpark, der seit 1980 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Besonders sehenswert ist die Tara-Schlucht, die sich bis zu 1.300 m in den Fels gegraben hat und somit die zweit tiefste Schlucht weltweit ist.

Kotor
Die wunderschöne Stadt Kotor liegt an der Adria und ist dank ihrer malerischen Altstadt und venezianischer Architektur einen Besuch wert. Sie liegt an der fjordartigen Kotor-Bucht, die mit steil ins Meer abfallenden Hängen einen einzigartigen Kontrast zum mediterranen Stadtbild darstellt.

Podgorica
Die Hauptstadt Podgorica, die von 1946 bis 1992 den Namen Titograd trug, liegt im Süden Montenegros. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die Ruinen des Schlosses Nemanjic und die schöne Altstadt mit Moscheen, der Kirche Sankt-Georg und dem Uhrturm (Sahat-kula).

Sveti Stefan
Früher war Sveti Stefan in der Nähe von Budva ein Fischerort. Heute stellt die kleine Felseninsel eines der beliebtesten Reiseziele der Adriaküste dar und ist zu einer Hotelinsel geworden. Sveti Stefan, das durch einen Sanddamm mit dem Festland verbunden ist, beeindruckt durch seine kleinen Gassen und idyllischen Plätze.

EVENTS
Die Stadt Kotor begeht Ende Januar das Fest Dan Svetog Tripuna, um dem Beschützer der Stadt, Sveti Tripun, mit einer Prozession durch die Stadt sowie Tanz und Musik zu gedenken. Freunde der klassischen Musik kommen im April in der Hauptstadt Podgorica beim Festival A Tempo auf ihre Kosten. Hier steigt im Mai auch die Internationale Buchmesse und der Kultursommer im Juni. Im August findet das Internationale Klapa-Festival in Perast statt, bei dem Klapa-Musik, eine Art unbegleiteter Volksmusik gemacht wird.

SHOPPING
In Montenegro können Sie auf Märkten und in Geschäften günstig Kleidung erstehen. Auch wunderschöne, von Hand gewebte Teppiche werden zu erschwinglichen Preisen angeboten. Als Souvenir eignen sich besonders gravierte Gegenstände aus Holz, wie Becher und Schachteln. Besonders guter Qualität sind natürliche Produkte: Kräuter, Öle, Käse und Schinken wie auch einheimische Weine und Liköre zeichnen sich durch einen feinen Geschmack aus.

ESSEN
An der montenegrinischen Küste zeichnet sich die Küche durch mediterrane Einflüsse aus. Hier dominiert Fisch in allen Variationen die Speisekarten. In den Bergregionen werden sehr gerne Fleisch und Milchprodukte gegessen, z. B. in Form von Cicvara, einer Kombination aus Weizen- und Maismehl sowie Käse. Eine für Montenegro einzigartige Zubereitungsart ist das Kochen, häufig von Lamm, unter einem Metalldeckel namens Sartsch, der dann mit Glut und Asche bedeckt wird. Als Dessert ist besonders der Käsekuchen Sirnica zu empfehlen.