Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Minsk

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 178
Hamburg - Minsk
4 Tage
1.2.2018  - 5.2.2018
bei Travelstart
vor 2 Stunden
ab 221
München - Minsk
6 Tage
10.3.2018  - 16.3.2018
bei Seat24
vor 34 Stunden

Billige Flüge nach Minsk

Informationen zum Flugziel Minsk

Minsk ist das kulturelle , politische, wissenschaftliche und wirtschaftliche Zentrum Weißrusslands und befindet sich zentral im Landesinneren. Der Fluss Swislatsch durchfließt die Hauptstadt. Eine Reise nach Minsk bedeutet eine große Auswahl an kulturellen Besonderheiten wie z. B. die National-Bibliothek von Weißrussland, die Maria-Namen-Kathedrale und das Museum des Großen Patriotischen Krieges. So haben Sie die Möglichkeit die Geschichte einer Stadt auf vielerlei Art und Weise kennen zu lernen.

WETTER
In Minsk herrscht humides Kontinentalklima durch die relative Nähe zum baltischen Meer und der kontinentalen Lage im Landesinneren, dadurch ist das Wetter sehr wechselhaft. Die Temperaturen in den Wintermonaten von November bis in den März hinein belaufen sich auf ca. -10 bis -1 °C. Im Sommer liegen die Temperaturen oft zwischen 20 und 23 °C. Die beste Zeit um Minsk zu erkunden sind daher die sonnigen Sommermonate Juni, Juli und August.

Trotz sonniger Aussichten, ist ein Regenschirm bei Ihrem Minsk Abenteuer als ständige Begleitung zu empfehlen.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Die National-Bibliothek von Weißrussland
Der Diamant wird das neue Gebäude der National-Bibliothek von Weißrussland genannt. Die Bibliothek wurde bereits 1922 gegründet und zog 2006 in den spektakulären Neubau, welcher einen archimedischen Körper darstellt und vor allem nachts ein spektakulärer Anblick ist. Im Inneren befindet sich zudem eine spannende Ausstellung über die Geschichte der Bibliothek..

Die Maria-Namen-Kathedrale
Ursprünglich im Stil des Barocks wurde die Maria-Namen-Kathedrale im Jahre 1710 errichtet. Zu Zeiten der Sowjetunion wurde diese als Sporthalle genutzt bis sie 1994 zurückgegeben und 1997 zur römisch-katholischen Kathedrale geweiht wurde. Sehenswert ist vor allem das liebevoll restaurierte Interieur der Kirche.

Das Museum des Großen Patriotischen Krieges
Bereits im Jahre 1944 eröffnete das Museum des Großen Patriotischen Krieges in Minsk und war somit das erste Museum, welches noch während des Krieges die Geschehnisse des zweiten Weltkrieges aufbereitete. Hier können Besucher lernen, auf welche Weise der Krieg Minsk und Weißrussland beeinflusste.

Die Gedächtniskirche aller Heiligen
Mit ihrer weißen an Zuckerguss erinnernde Fassade und den vergoldeten Zwiebel-Dächern ist die Gedächtniskirche aller Heiligen in Minsk nicht nur ein malerisches Photomotiv, sondern auch ein Ort der Erinnerung. Die 2006 eröffnete russisch-orthodoxe Kirche wurde zum Gedenken aller gefallener Soldaten und Zivilisten Weißrusslands errichtet.

Die Insel der Tränen
Bei der Insel der Tränen handelt es sich um eine Gedenkstätte, welche auf einer Insel inmitten des Svisloč Flusses platziert wurde. Zentrales Gebäude ist die Kapelle, welche vor allem durch ihre außergewöhnliche Architektur besticht. An allen vier Eingängen befinden socj hohe Frauenstatuen, die symbolisch um die Gefallenen des Afghanistan Krieges von 1979 bis 1988 trauern.

EVENTS
Sollten Sie die Gelegenheit haben im Februar oder März in Minsk zu sein, sollten Sie sich die Festlichkeiten des Maslenitsa-Festes nicht entgehen lassen. Dieses alteingesessene Traditionsfest ist die russische Art den Frühling zu begrüßen. Traditionell werden wunderschöne Straßenfeste veranstaltet auf denen es Pfannkuchen mit allerlei Belag zu essen gibt. Auch der Frauentag am 8. März ist sehr beliebt und wird wie der Valentinstag zelebriert. Klassische Musik ertönt in der Staatlichen Weißrussischen Philharmonie zum Minsker Frühlings-Musikfestival.

ESSEN
Auf den Minsker Speisekarten ist der Einfluss russischer und ukrainischer Küche nicht zu leugnen. Kohl, Kartoffeln und rote Beete gehören daher auch hier zu beliebten Zutaten. Populäre Hauptspeisen sind Draniki (dicke Kartoffel-Pfannkuchen), Kartoffel-Babka (herzhafter Kuchen ähnlich wie eine Quiche) oder Mochanka (Eintopf mit Würstchen, Fleisch und Kartoffel-Pfannkuchen). Hierzu können Sie eine Flasche des in Minsk gebrauten Bieres Alivaria probieren. Die Alivaria Brauerei in Minsk beherbergt ein Museum zu dem weißrussischen Traditions-Bier.

SHOPPING
Der Komarovskij Rynok ist einer der beliebtesten Märkte in Minsk. Dieser ist zentral gelegen und bietet Besuchern die Möglichkeit vor allem weißrussische Köstlichkeiten zu probieren. Das Einkaufszentrum TSUM eignet sich für den Erwerb von Souvenirs. Es gehört zu den größten Einkaufskomplexen in Minsk und ist in seiner Art der Einrichtung sehr "sowjetisch". Als Mitbringsel eignen sich u. a. der hochwertige BIRCH Wodka, traditionelle Handwerkswaren oder Süßigkeiten.

HOTELS
In der weißrussischen Hauptstadt gibt es verschiedenste Unterkunftsmöglichkeiten. Ein Hotel in Minsk ist mit Hilfe der Hotelsuchmaschine ohne viel Mühe zu finden.

GESCHICHTE
Erstmalige schriftliche Erwähnung fand Minsk, damals noch Mensk genannt, im Jahr 1067. Die Stadt war seit jeher Objekt der Begierde mehrerer russischer Fürstentümer und entwickelte sich bis ins 13. Jhd. aufgrund ihrer vorteilhaften geografischen Lage zum Handelszentrum. 1499 erhielt Minsk das Stadtrecht. Seit 1793 stand die Stadt zunehmend unter russischem Einfluss und verblieb so bis zur Auflösung der Sowjetunion im Jahre 1991. Das heutige Stadtbild ist immer noch stark von der sowjetischen Architektur beeinflusst, beinhaltet aber auch mehrere pittoreske Sakralbauten.

SPRACHE
Weißrussisch, Russisch

BEVÖLKERUNG
ca. 1.9 Mio.

VORWAHL
+375, 17

WÄHRUNG
Weißrussischer Rubel

ZEITZONE
UTC+3