Jetzt Flüge suchen und vergleichen:

Tippe für Vorschläge...
Tippe für Vorschläge...
Fertig
Reisende:
Ein Erwachsener
Fertig
Angebote Entdecken!
  1. Startseite
  2. (...)
  3. Flüge Afrika
  4. Billigflüge nach Mali

Billige Flüge nach Mali

Die Republik Mali ist ein westafrikanischer Binnenstaat, der an Algerien, Mauretanien, Niger, Burkina Faso, die Elfenbeinküste, Guinea und den Senegal angrenzt. In Mali leben verschiedene Ethnien, so dass Sie hier verschiedene lokale Sprachen und Kulturen finden. Mali ist außerdem zum größten Teil ein Wüstenstaat. Viele Mythen sind damit verbunden, vor allem rund um die Stadt Timbuktu am Rande der Wüste. Die Oasenstadt war ein wichtiges Zentrum für den Karawanenhandel, bei dem es u. a. um Gold ging. Mali ist auch als das Land des Goldes bekannt. Reisende schätzen Mali jedoch aufgrund der kulturellen Vielfalt und Faszination. Diese können Sie z. B. im Gebiet der Dogon am Bandiagara-Felsmassiv entdecken oder in den Städten, wie Bamako, Mopti oder Djenné. Die Hauptstadt bietet Ihnen z. B. das Musée National du Mali und die Bibliothèque Nationale du Mali, in Mopti können Sie die berühmte Moschee besuchen und auf den Märkten verweilen und in Djenné finden Sie u. a. eines der größten Lehmgebäude der Welt.

Aktuelle Billigflüge nach Mali

Filter
Tippe für Vorschläge...
Tippe für Vorschläge...
Reisedauer:
zwischen 0 und mehr als 21 Tagen
Zwischenstopp-Wartezeit:
zwischen 0 und mehr als 24 Stunden

Wetter

Klimatisch lässt sich Mali in zwei Teile gliedern. Der Norden des Landes ist Wüstengebiet und entsprechend sehr trocken mit größeren Temperaturschwankungen im Jahresverlauf. Im Winter kann es bis auf 10 °C abkühlen und im Sommer können die Temperaturen auf mehr als 40 °C steigen. Der Süden Malis ist eher feucht und heiß. Im Winter, der besten Reisezeit, liegen die Durchschnittstemperaturen bei ca. 20 bis 25 °C, im Sommer bei etwa 30 °C. Niederschlag ist, wie im Norden auch, von Juni bis Oktober zu erwarten, fällt im Süden jedoch bedeutend reichlicher aus.

Hauptstadt

Bamako

Strom

220 Volt Wechselstrom, Adapter empfehlenswert

Steuern und trinkgeld

In Mali können Sie, wenn Sie eine gute Leistung anerkennen möchten, ein Trinkgeld geben. In Bars und Restaurants können Sie ca. 10 % des Betrags geben. Auch Kofferträgern, Dienstmädchen, Reise-Guides und anderen Dienstleistern können Sie ein Trinkgeld zukommen lassen.

Geschichte

Mali hat eine weit zurückreichende Geschichte. Schon sehr früh spielte der Handel, u. a. mit Gold, eine wichtige Rolle. Dies bedeutete einst großen Reichtum für das Land. Es entstand das Mali-Großreich, von dem auch der heutige Staatsname stammt. Das Großreich dehnte sich weit über das heutige Staatsgebiet aus. Ende des 19. Jh. eroberten die Franzosen das Land und machten Sie unter dem Namen Französisch-Sudan zur Kolonie. Am 22. September 1960 erklärte das Land seine Unabhängigkeit als Republik Mali.

Sehenswürdigkeiten

Bamako — Bamako ist als Landeshauptstadt wichtiges Zentrum der Wirtschaft und natürlich hat auch die Regierung hier ihren Sitz. In Bamako können Sie u. a. das Musée National du Mali und die Bibliothèque Nationale du Mali besuchen.

Timbuktu — Timbuktu ist die von Sagen und Mythen umwobene Stadt am Rande der Sahara. Hier zogen die Handelskarawanen des Transsahara-Handels entlang. Noch heute fasziniert die Stadt, nicht zuletzt aufgrund ihrer beeindruckenden Moscheen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Djenné — Die Stadt Djenné ist vor allem für ihre große Moschee bekannt, die aus Lehm erbaut ist und eines der größten Lehmgebäude weltweit darstellt. Die Moschee gehört zu den bekanntesten afrikanischen Bauwerken und gehört seit 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe, einschließlich der Altstadt von Djenné.

Mopti — Wo Niger und Bani zusammenfließen, liegt die Stadt Mopti. Ihr Zentrum ist auf mehrere Inseln verteilt, so dass sie auch liebevoll als \""Venedig Malis\"" bezeichnet wird. Mopti ist zudem eine wichtige Hafenstadt. Ihre schönsten Attraktionen sind die Märkte der Altstadt und die große Moschee von Mopti.

Bandiagara-Felsmassiv — Das Bandiagara-Felsmassiv finden Sie im Süden Malis, ca. 100 Kilometer von der Stadt Mopti entfernt. Es ist ca. 170 Kilometer Lang und bis zu 500 Meter hoch. Am Fuße des Massivs liegen viele kleine Dörfer. Teilweise wurden sie sogar in den Fels gehauen. Hier leben noch auf traditionelle Weise die Dogon.

Events

In Mali finden das Jahr über verschiedene Feste statt, die häufig mit den lokalen Gebräuchen der verschiedenen Ethnien zusammenhängen. Dabei spielen traditionell Musik und Tanz eine wichtige Rolle, so z. B. beim Dama-Fest der ethnischen Gruppe der Dogon. Es wird jedes Jahr im Juni mit Maskentänzen gefeiert, wofür kunstvolle Masken angefertigt werden. Jedes Jahr findet auch das Musikfestival Trophées de la Musique au Mali statt, bei welchem Konzerte stattfinden und verschiedene Auszeichnungen verliehen werden.

Shopping

Die interessantesten Shopping-Erlebnisse haben Sie mit Sicherheit auf den vielen Märkten des Landes, z. B. in Bamako oder Djennes. In Djennes können Sie Sightseeing mit Einkauf verbinden, denn an der berühmten Lehmmoschee befindet sich auch ein toller Markt. Bei Feilschen und Trommelklang verbringen Sie hier eine faszinierende Zeit. Da Mali für seine kunstvollen Trommeln bekannt ist, werden sie gern als Mitbringsel und Erinnerung an die Mali-Reise erstanden.

Essen

Zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln Malis gehören Mais und Hirse. Sie werden zu einem Brei verarbeitet und mit verschiedenen Soßen gegessen. Fleisch kommt eher selten auf den Tisch. Die Bewohner am Niger servieren dafür jedoch gern Fisch, z. B. die Barsch-Spezialität La Capitaine Sangha. Immer wieder finden Sie außerdem französische Einflüsse in der Küche der ehemaligen französischen Kolonie. Ein besonders beliebtes Getränk in Mali ist der Tee, dessen Genuss fast einem Ritual gleichkommen kann.

billigflieger.de - Billigflüge + billige Flüge = über 25% billiger fliegen!
© 2004 - 2019 billigflieger.de - der Flugpreisvergleich für Billigflüge
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren