Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Jerez de la Frontera

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 134
Düsseldorf - Jerez de la Frontera
9 Tage
1.3.2018  - 10.3.2018
bei opodo
vor 48 Stunden
ab 211
Düsseldorf - Jerez de la Frontera
14 Tage
16.4.2018  - 30.4.2018
bei Travelstart
vor 22 Stunden
ab 241
Düsseldorf - Jerez de la Frontera
14 Tage
7.7.2018  - 21.7.2018
bei CheapTickets.de
vor 14 Stunden
ab 248
Hamburg - Jerez de la Frontera
7 Tage
10.5.2018  - 17.5.2018
bei Travelgenio
vor 19 Stunden
ab 306
Hamburg - Jerez de la Frontera
7 Tage
21.9.2018  - 28.9.2018
bei Seat24
vor 45 Stunden
ab 371
Berlin - Jerez de la Frontera
6 Tage
6.11.2017  - 12.11.2017
bei Travelstart
vor 44 Stunden
ab 415
Frankfurt am Main - Jerez de la Frontera
5 Tage
29.10.2017  - 3.11.2017
bei billigflug.de
vor 25 Stunden
ab 526
München - Jerez de la Frontera
4 Tage
28.10.2017  - 1.11.2017
bei Seat24
vor 20 Stunden

Billige Flüge nach Jerez de la Frontera

Informationen zum Flugziel Jerez de la Frontera

Willkommen in Andalusien! Wenn Sie eine Reise nach Jerez de la Frontera machen, kommen Sie um drei Dinge auf keinen Fall herum: Sherry, Pferde und Flamenco. Sie sind zugleich Exportschlager und ein essentieller Teil der andalusischen Seele, die diese kleine Stadt im Süden Spaniens zu etwas ganz besonderem macht. Die kalkhaltigen Böden sind ideal für den Anbau der Palomino Fino-Traube, aus denen der Sherry (spanisch: Jerez) hergestellt wird. In den traditionellen Häusern mit ihren Bodegas reifen die edlen Tropfen heran. Seit dem 15. Jahrhundert ist Jerez de la Frontera eine Hochburg der andalusischen Pferdezucht: Die Mönche des Karthäuser-Ordens begannen hier eine eigene Unterart des Andalusiers zu züchten. Bis heute sind die Vierbeiner in der Stadt allgegenwärtig – am meisten natürlich in der Königlich-Andalusischen Reitschule. Nicht zuletzt gilt Jerez de la Frontera als Wiege des Flamencos. In der ganzen Stadt finden Sie Musik und Tanz auf Weltklasse-Niveau.

Lassen Sie sich von den andalusischen Klängen bezaubern!

WETTER
In Jerez de la Frontera herrscht ein mediterranes Klima mit milden Wintern und heißen Sommern. Mit Temperaturen zwischen 9 und 15 °C ist der Januar der kälteste Monat des Jahres. In den Wintermonaten fällt auch der meiste Regen. Der Juli ist der heißeste Monat: 12 Sonnenstunden pro Tag lassen das Thermometer dann auf über 30 °C steigen. In den Sommermonaten fällt sehr wenig Regen. Wer also die andalusische Sonne auskosten will, sollte seine Reise zwischen März und Oktober antreten.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Bodegas
Der spanische Begriff Bodega bedeutet soviel wie „Weinkeller“. In Jerez de la Frontera haben viele Sherry-Hersteller ihre Bodegas für Besucher geöffnet, so können Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich gleichzeitig vom Geschmack des berühmten Likörweins überzeugen. ¡Salud!

Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestra
Eine der Hauptattraktionen von Jerez de la Frontera ist die Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestra, die Königlich-Andalusische Reitschule. Bei einem Besuch erleben Sie die edlen andalusischen Pferde hautnah und können sie in einer faszinierenden Vorführung der Hohen Schule bewundern.

Museo Arqueológico de Jerez
Die Anfänge des Museo Arqueológico de Jerez, dem archäologischen Museum von Jerez, liegen im Jahre 1873. Es gehörte zunächst zur städtischen Bibliothek, wurde dann aber im 20. Jahrhundert zu einem eigenständigen Museum ausgebaut. Untergebracht ist es in einem Haus aus dem 18. Jahrhundert.

Altstadt
Die Altstadt von Jerez de la Frontera ist ein idyllischer Ort für einen Spaziergang. Die malerischen Straßen führen zwischen alten Häusern, Innenhöfen und Springbrunnen vorbei. Auch der Kathedrale und der maurischen Festung Alcazar können Sie einen Besuch abstatten.

EVENTS
Das größte Event im Kalender von Jerez ist die Fiestas de Otoño im September und Oktober. Besucher und Einheimische feiern dann die Traubenernte. Zwei weitere beliebte Veranstaltungen drehen sich ganz um die edlen andalusischen Pferde: Im Mai findet mit dem Pferdemarkt einer der ältesten Märkte des Landes statt. Anfang Oktober kommen Besucher aus aller Welt zu der Internationalen Pferdewoche, die ihren Höhepunkt in der Parade findet, an der mehr als eintausend Pferde und Reiter teilnehmen.

ESSEN
Die Küche in Jerez de la Frontera ist vielfältig und ein Highlight für jeden Genießer. Frisch aus dem Meer werden zum Beispiel Schalentieren und Fisch oder auch tapas „al jerezana“ serviert. Abgeschmeckt mit dem hier hergestellten Sherry, Brandy und Essig haben diese Gerichte eine ganz besondere Note. Auch die Restaurantszene in Jerez de la Frontera lässt kaum Wünsche offen. Ob Haute Cuisine oder rustikale Bodega, hier finden Sie bestimmt das richtige Lokal nach Ihrem Geschmack.

SHOPPING
In Jerez de la Frontera spielen verschiedene Handwerke eine große Rolle und so finden Sie hier viele Gelegenheiten, um ganz besondere Souvenirs zu erstehen: Kostproben der hiesigen Sherrys und Brandys, beispielsweise, oder ein Flamenco-Accessoir. Auch die Korbflechterei hat eine lange Tradition in dieser Gegend, genau wie die Sattler-Kunst. Besonders in den Fußgängerzonen der Altstadt finden Sie viele Geschäfte und können mit einem Bummel auch gleich eine Stadtbesichtigung verbinden.

HOTELS
Unsere Hotelsuchmaschine findet für Sie die richtige Unterkunft in Jerez de la Frontera. Aus einer riesigen Auswahl von Low-Budget bis Luxus können Sie so ganz einfach Ihr Traumhotel finden.

GESCHICHTE
Die Stadt Jerez de la Frontera entstand etwa im 11. Jahrhundert, vor allem der Bau der Festung Alcazar durch die Mauren trug zur Festigung bei, doch schon lange vorher war die Gegend dort besiedelt. Da sie lange unter maurischer Herrschaft stand, ist das Stadtbild bis heute von der arabischen Baukunst geprägt. Im 13. Jahrhundert wurde Jerez de la Frontera dann Teil des Königreichs Kastilien. Das Gebiet um Jerez bliebt dennoch lange umkämpft und erhielt so den Beinamen „de la Frontera“, was „an der Grenze“ bedeutet.

SPRACHE
Spanisch

BEVÖLKERUNG
ca. 209.000

VORWAHL
+34, 956

WÄHRUNG
Euro

ZEITZONE
UTC+1