Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Billige Flüge nach Caen

Informationen zum Flugziel Caen

Caen ist die Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum der Region Basse-Normandie an der Atlantikküste im Norden Frankreichs. In der Normandie können Sie inmitten von Apfelbäumen, sanften Hügeln und Weideland einen unvergesslichen Urlaub verbringen. Im Departement Calvados am Fluss Orne gelegen, beheimatet die Stadt die 1432 gegründete Universität von Caen. Die Stadt mit ihrem mittelalterlichem Charme bietet mit den Abteien Abbaye aux Hommes und Abbaye aux Dames Zeugnisse aus der Zeit Wilhelm des Eroberers, des berühmtesten Bürgers der Normandie. Weitere Sehenswürdigkeiten von Caen sind das Museum Mémorial de Caen, der botanische Garten Jardin des Plantes sowie die Burg von Caen. Nördlich der Stadt lohnt sich ein Ausflug zu den Landungsstränden der Alliierten aus dem Zweiten Weltkrieg.

WETTER
Die Lage der Stadt unweit des Meeres beeinflusst das Wetter in Caen und sorgt für warme Sommer und milde Winter. Niederschläge fallen stetig über das Jahr verteilt, es schneit allerdings nur selten.

Im Juli bewegen sich die Temperaturen zwischen 12 und 20 °C, es kann aber auch heiß werden. Von der See her weht ständig eine frische Brise. Im Januar liegen die Temperaturen zwischen 4 und 9 °C. Wenn Sie im Urlaub auch mal im Atlantik baden möchten, eignen sich die Sommermonate zwischen Juni und August am besten. Wer eher auf der Suche nach Aktiv-Urlaub und Wandern ist, sollte das Frühjahr vorziehen.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Abbaye aux Hommes St-Etienne und Abbaye aux Dames
Der Bau der imposanten Abteikirche Abbaye aux Hommes (Männerabtei) geht zurück auf Wilhelm den Eroberer. Sein Grab befindet sich noch heute im Schiff der im romanischen Stil erbauten Abtei. Zusammen mit der Abbaye aux Dames (Frauenabtei) wurde die Männerabtei 1059 als Benediktinerkloster gegründet.

Burg von Caen
Erbaut von Wilhelm dem Eroberer trotzt die gewaltige Burg auf einem Hügel in der Innenstadt. 1060 entstanden die ersten Gebäude der Burg, die später durch den Bau einer Kirche erweitert wurde. Heute befinden sich im Inneren das Musée des Beaux Arts und das Musée de Normandie.

Jardin des Plantes
Im Jardin des Plantes, dem botanischen Garten der Stadt, können Sie vom Trubel der Stadt entspannen. Es war der Medizinprofessor Gaillard de la Ducquerie, der hier seit 1689 seltene Pflanzen hegte und pflegte. Wenn Sie Ihren Besuch vorher ankündigen, können Sie auch an Führungen durch den Park teilnehmen.

Landungsstrände (Plages du Débarquement)
Nur ca. 15 Minuten von Caen entfernt liegen die Landungsstrände, die Plages du Débarquement, der Invasion der Alliierten vom 6. Juni 1944. Dazu gehören Omaha, Utah, Sword, Juno und Gold Beach. Entlang der Küste zeugen Soldatenfriedhöfe, Überreste von provisorischen Häfen, ehemalige Bunker und Denkmäler von dieser wichtigen Phase europäischer Geschichte.

Mémorial de Caen
Mit dem Mémorial de Caen verfügt die Stadt über eins der sehenswertesten und meistbesuchten Museen zur Geschichte des Zweiten Weltkrieges. Mit Hilfe von Filmen und Artefakten wird hier der Landung der Alliierten gedacht und ein Mahnmal für den Frieden gesetzt.

EVENTS
In den warmen Sommermonaten erwacht das Leben in Caen. Die Fete de la Musique im Juni geht in Caen wie im Rest Frankreichs mit unzähligen Konzerten und Aufführungen einher. Im Juli und August feiert die Stadt jeweils donnerstags und freitags die Sommernächte, die Caen Soirs d'Eté, anlässlich derer Theaterstücke von regionalen, nationalen und internationalen Gruppen aufgeführt werden. Jeweils am Freitag finden dann auch Nachtmärkte der Künstler und Kunsthandwerker am Hafen statt.

ESSEN
Die Normandie ist für ihre Milch- und Apfelprodukte weltbekannt. Das Meer bringt zudem frischen Fisch und Meeresfrüchte, wie bspw. Miesmuscheln und Hummer, auf die Speisekarten der Region. Eine besondere Spezialität ist das Dessert Teurgoule, das aus Milchreis und Vanille besteht. In Caen findet man v. a. in der Nähe des Hafens viele Kneipen, Restaurants und Cafés in denen man normannische Köstlichkeiten probieren kann.

SHOPPING
In der Innenstadt von Caen kann man sowohl durch kleine Läden in stillen Gassen stöbern wie auch die Geschäfte etablierter Marken heimsuchen. Am Freitag findet der Markt Saint Sauveur statt, und am Sonntag lohnt sich ein Bummel über den großer Markt am Hafenbecken. Typische Souvenirs aus der Region sind aus Äpfeln hergestellte Produkte wie der Apfelwein Cidre und der Schnaps Calvados. Gemischt ergeben beide den beliebten Aperitif Pommeau.

HOTELS
Caen hat für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas zu bieten: Nutzen Sie unsere Hotelsuchmaschine und finden Sie die passende Unterkunft für Ihren Aufenthalt in der Normandie.

GESCHICHTE
Schon früh entwickelte sich Caen, am Zusammenfluss von Odon und Orne gelegen, zu einem regionalen Zentrum. Es war bspw. Sitz der Herzogtums Normandie zur Zeit von Wilhelm dem Eroberer. Von 1346 bis 1417 belagerten die Engländer die Stadt und blieben bis 1450. Besondere Bedeutung kam Caen und seinem Umland im Zweiten Weltkrieg zu, als an den nahegelegenen Ständen die Invasion der Alliierten im Juni 1944 begann und um die Stadt ein erbitterter Kampf zwischen deutschen Besatzern und Alliierten ausgetragen wurde. In Folge dessen wurde Caen zum Großteil zerstört und nach Kriegsende wieder aufgebaut.

SPRACHE
Französisch

BEVÖLKERUNG
ca. 110.000

VORWAHL
+33, (0)2

WÄHRUNG
Euro

ZEITZONE
UTC+1