Jetzt Flüge suchen und vergleichen:

Tippe für Vorschläge...
Tippe für Vorschläge...
Fertig
Reisende:
Ein Erwachsener
Fertig
Angebote Entdecken!
  1. Startseite
  2. (...)
  3. Flüge Südamerika
  4. Billigflüge nach Bolivien

Billige Flüge nach Bolivien

Bolivien liegt auf dem südamerikanischen Kontinent. Im Norden grenzt Peru an Bolivien, Brasilien befindet sich an der nördlichen und östlichen Grenze, im Süden grenzen Chile, Argentinien und Paraguay an das lateinamerikanische Land. Besucher Boliviens sind besonders von der Anden- und Amazonaslandschaft beeindruckt. Nicht nur Kulturinteressierte bestaunen die Überreste der indianischen Kultur. Wer zum Titicacasee reist, kann beispielsweise die Isla del Sol, die heilige Sonneninsel, besichtigen. Zu Zeiten der Inkas wurde hier zum Heiligtum Huaca Titicaca gepilgert. Wie die Legende erzählt, wurde hier das erste Sonnenkind, der erste Herrscher der Inkas, geboren. Spektakulär ist die höchstgelegene Großstadt der Welt, La Paz. Wer in den Südwesten Boliviens reist, kann den rosafarbenen See, die Laguna Colorada, besichtigen. Vogelliebhaber können hier die seltenen James Flamingos beobachten.

Aktuelle Billigflüge nach Bolivien

Filter
Tippe für Vorschläge...
Tippe für Vorschläge...
Reisedauer:
zwischen 0 und mehr als 21 Tagen
Zwischenstopp-Wartezeit:
zwischen 0 und mehr als 24 Stunden
DüsseldorfSanta Cruz de la Sierra
10 Tage
21. Februar - 4. März
ab 674 €
vor einem Tag
Flüge suchen

Wetter

Die Regionen Boliviens unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Klimazonen, so dass im bolivianischen Hochland, im Zentralgebirge und im Tiefland verschiedene klimatische Verhältnisse anzutreffen sind. Das Höhenklima rund um den Titicacasee weist geringe jahreszeitliche Schwankungen auf, während es auf dem restlichen Altiplano zu Schwankungen, auch zwischen Tag und Nacht kommt. Östlich der Anden muss mit gemäßigtem und subtropischen Klima gerechnet werden, während im Regenwald vorrangig tropisches Klima herrscht.

Hauptstadt

Sucre, Sitz der Regierung: La Paz

Strom

220 Volt Wechselstrom, auch 110 Volt Wechselstrom, Adapter notwendig

Steuern und trinkgeld

Bei dem Besuch von Bars, Restaurants und Hotels freuen sich die KellnerInnen über ein Trinkgeld von 5-10 Prozent. Wer nur eine kurze Taxifahrt unternimmt, kann guten Gewissens darauf verzichten.

Geschichte

Das Gebiet des heutigen Boliviens war schon sehr früh besiedelt. Präkolumbische Kulturen waren hier heimisch, wie die Tiahuanaco, die von 600 bis 1200 nach Christus rund um den Titicacasee lebten. Zum Herrschaftsgebiet der Inkas gehörten neben Bolivien auch Teile Perus, Ecuadors und Nordchiles. Die Eroberung durch die spanische Krone erfolgte 1531 unter Francisco Pizarro. Silberfunde brachten der Kolonialmacht unschätzbaren Reichtum. Bewaffnete Unabhängigkeitskämpfe führten 1825 zur Ernennung der Republik.

Sehenswürdigkeiten

Cochabamba — Die Stadt Cochabamba wurde 1574 gegründet und gilt auch aufgrund ihrer Lage als die größte Marktstadt Boliviens. Eine Vielzahl historischer und archäologischer Sehenswürdigkeiten laden zur Besichtigung ein, wie die Kathedrale, das Convento de Santa Teresa sowie das Museo Arqueológico.

La Paz — La Paz ist mit 4.000 Metern über dem Meeresspiegel die höchst gelegene Großstadt der Welt. Sehenswert ist die Iglesia de San Francisco aus dem 16. Jahrhundert. Gleich dahinter befindet sich die La Calle de las Brujas, in der der so genannte Hexenmarkt stattfindet.

Tiahuanaco — Tiahuanaco gilt als bedeutendster archäologischer Ausgrabungsort Boliviens. In der präkolumbischen Kultur galt der Ort als religiöses Zentrum. Zu den bisher frei gelegten Ruinen der von der UNESCO zum Weltkulturerbe gehörenden archäologischen Stätte zählen z. B. der Mönch, das Sonnentor und der versunkene Hof.

Titicacasee — Der Besuch des Titicacasees sollte bei keinem Bolivien-Besuch fehlen. Von La Paz aus kann man mit dem Bus bis Copacabana fahren. Von hier aus kann man zur Isla del Sol übersetzen, um die Inka-Gärten und das Leben der Aymara-Indianer kennen zu lernen. Auch alte Ruinen der Inkas können besichtigt werden.

Events

Wer nach Oruro kommt, kann an der spektakulären Karnevalsveranstaltung teilhaben, die von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe ernannt wurde. Farbenfroh gekleidete Morenada-Tänzerinnen führen bolivianische Tänze zu Musik von Trommel und Trompete vor. Die Feierlichkeiten starten am Sonnabend vor Rosenmontag.

Shopping

Wer nach Bolivien reist, wird an dem angebotenen regionalen Kunsthandwerk kaum vorbeigehen können. Wahre Schnitzkünstler sind hier am Werk. Wer Andenklänge des Altiplano mit nach Hause nehmen möchte, kann entweder auf CDs zurückgreifen, oder die typische Charango, ein Saiteninstrument, käuflich erwerben. Auch kulinarische Spezialitäten Boliviens eignen sich als Souvenir, wie bolivianisches Bier und der Maisschnaps chicha.

Essen

Die Küche Boliviens zeigt inkaische, kreolische und südamerikanische, aber auch europäische Einflüsse. Wichtiges Nahrungsmittel ist die Kartoffel, die einst von den Inkas erstmalig angebaut wurde. Inzwischen gibt es circa 200 verschiedene Sorten. Gern werden „chuno“ gegessen, an der Luft getrocknete Kartoffeln. Im Tiefland wird Gemüse angebaut und die Flüsse und Seen sorgen für die Versorgung mit Fisch. Beliebt ist „trucha“, Forelle aus dem Titicacasee. Die Würzpaste „llajhua“ sorgt bei fast allen Gerichten für die richtige Schärfe.

billigflieger.de - Billigflüge + billige Flüge = über 25% billiger fliegen!
© 2004 - 2019 billigflieger.de - der Flugpreisvergleich für Billigflüge
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren