Top Events in den USA

Top Events in den USA

Amerika ist immer eine Reise wert. Egal ob man an die West- oder Ostküste entlang fahren, der legendären Route 66 durch das Land folgen oder eine der Großstädte des Landes erkunden möchte, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gibt es überall viel zu sehen. Wer das Land besucht, möchte natürlich auch etwas von der hiesigen Kultur erleben. Wie könnte man das besser als mit einem Besuch einer der zahlreichen Paraden und Feste des Landes?

Golden Gate

Sportliche Großevents in den Vereinigten Staaten

Sport hat in Amerika einen sehr hohen Stellenwert. Jede größere Stadt hat mindestens einen großen Sportverein, das Angebot reicht von American Football, Basketball und Baseball bis zu Fußball, Eishockey und Motorsport. Tausende Amerikaner strömen jedes Wochenende in die Stadien des Landes. Ein besonderes Ereignis für alle Motorsportfans bietet das Daytona 500, das jedes Jahr in Daytona Beach, Florida stattfindet. Dabei handelt es sich um ein 500 Meilen langes NASCAR Autorennen. Bis zu 200.000 Zuschauer werden in dem überschaubaren Ort jährlich erwartet, Millionen Menschen schauen von zu Hause aus zu. Wer es noch größer mag, sollte zur Zeit des Super Bowl nach Amerika fliegen. Das Finale der National Football League ist das größte Sportevent der Vereinigten Staaten und gilt mittlerweile als inoffizieller Feiertag. Wer kein Ticket für das Stadion bekommt, sollte auf jeden Fall an einer der unzähligen Super Bowl Feiern teilnehmen, die überall im Land zelebriert werden.

American Football

Kulinarische Highlights erleben

Auch kulinarisch ist Amerika das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Hier treffen Einflüsse der englischen, deutschen, spanischen, mexikanischen, asiatischen, afrikanischen und italienischen Küche aufeinander und vereinen sich zu einer einmaligen Kombination. Wer die amerikanische Küche einmal anders kennenlernen möchte, sollte eines der zahlreichen kulinarischen Festivals der Vereinigten Staaten besuchen. Feinschmecker kommen beispielsweise beim Maine Lobster Festival auf ihre Kosten. Hier gibt es Hummergerichte in allen Variationen, eine Delikatesse, die in Deutschland eher selten serviert wird. Wer eher auf scharfes Essen steht, sollte beim Chili-Festival in Hatch im Bundesstaat New Mexico vorbeischauen. Hier werden die schärfsten Chilis der Welt regional angebaut. Typisch amerikanisches Barbecue genießen Touristen am besten auf einem der zahlreichen BBQ-Festivals. Saftige Spareribs, zarte Flank Steaks oder gut gebratene Lammkeulen – hier kann man das gesamte Können der amerikanischen Grillmeister schmecken. Gut verbinden kann man den Besuch eines BBQ-Festivals mit einer Rundreise durch die Südstaaten Amerikas.

American Burgers

Die großen Feiertagsparaden – Ein Muss für alle Touristen

In vielen Großstädten werden an verschiedenen Tagen im Jahr große Paraden veranstaltet. San Francisco beispielsweise ist bekannt für seine jährliche Parade im Stadtteil Chinatown, die üblicherweise zwischen dem 21. Januar und 21. Februar anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes stattfindet. Ein langer Festzug mit Drachen und geschmückten Festzügen zieht dann durch die Straßen, begleitet von einem gewaltigen Feuerwerk. Das bunte, schrille Fest gehört zu den Highlights der Stadt und sollte nicht verpasst werden. Wie wäre es also mit einer Rundreise durch den Westen der USA, mit einem Zwischenstopp zur Parade in San Francisco? Entsprechende Angebote finden Sie beispielsweise hier. Ebenfalls einen Besuch wert, sind die Paraden anlässlich des Unabhängigkeitstags am 4. Juli, die im ganzen Land stattfinden. Gefeiert wird hier die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von England. An diesem Tag im Jahr 1776 wurde die Unabhängigkeitserklärung unterschrieben. Seitdem gilt der Tag als Nationalfeiertag. Er wird jedes Jahr mit pompösen Paraden mit Fahnen und Feuerwerk begangen.

Event In USA