1 Passagier

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Weißrussland

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 141
Berlin - Minsk
2 Tage
12.5.2017  - 14.5.2017
bei lastminute.de
vor 3 Stunden
ab 141
Berlin - Minsk
2 Tage
12.5.2017  - 14.5.2017
bei lastminute.de
vor 3 Stunden
ab 160
Berlin - Minsk
2 Tage
12.5.2017  - 14.5.2017
bei Seat24
vor 3 Stunden
ab 214
Frankfurt am Main - Minsk
2 Tage
19.5.2017  - 21.5.2017
bei opodo
vor 38 Stunden

Billige Flüge nach Weißrussland

Informationen zum Flugziel Weißrussland

Weißrussland, auch Belarus genannt, liegt im mittelöstlichen Europa und grenzt im Norden an Litauen und Lettland, im Osten an Russland, sowie an die Ukraine im Süden und Polen im Westen. Neben einzigartigen Kulturstätten, wie Schlösser und Klöster, wartet Weißrussland mit viel unberührter Natur auf. Weitgehend unangetastet von westeuropäischen Modernisierungstendenzen hat sich das Land viel Ursprünglichkeit bewahrt. Brest und die Hauptstadt Minsk laden zum Städtetrip ein. Am Narac-See kommen Naturfreunde voll auf ihre Kosten und das Schloss Mir besticht durch seine imposante und wehrhafte Architektur. Kunstfreunde zieht es besonders nach Wizebsk, der Geburtsstadt Marc Chagalls.

WETTER
In Weißrussland herrscht vorwiegend gemäßigtes und kontinentales Klima vor. Im Vergleich zu Deutschland fallen v. a. die weißrussischen Winter auf, die schneereicher und und bedeutend kälter sind. So liegen die Durchschnittstemperaturen in Weißrussland bei -7 °C im Januar.

Für Städtereisen eignen sich besonders die Monate April bis Juni sowie September. Die Sommermonate eignen sich dagegen besonders für einen Urlaub an den unzähligen Seen im Norden und Nordosten Weißrusslands. Im Winter finden Sie zudem in Weißrußland perfekte Bedingungen für Wintersportaktivitäten vor.

HAUPTSTADT
Minsk

SPRACHE
Belarussisch, Russisch

WÄHRUNG
Weißrussischer Rubel

STROM
220 Volt Wechselstrom, Adapter empfohlen

STEUERN UND TRINKGELD
In den meisten Fällen sind 10 % Trinkgeld angemessen. In manchen Hotels in weißrussischen Großstädten werden aber auch 10-15 % Service-Aufschlag zur Rechnung hinzugerechnet.

BEVÖLKERUNG
ca. 9,7 Millionen

VORWAHL
+375

ZEITZONE
UTC+2

GESCHICHTE
Nachdem das Gebiet des heutigen Weißrusslands von slawischen Stämmen besiedelt wurde, gehörte es im 11. Jahrhundert zum Großreich Kiewer Rus. Später war das Land Teil des litauischen Großfürstentums und Polens, bevor Russland Ende des 18. Jahrhunderts die Herrschaft über Weißrussland erlangte. Bis 1991 war Belarus Mitglied der UdSSR. Mit dem Zerfall der Sowjetunion wurde Weißrussland ein eigenständiger Staat.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Brest
Historische Bedeutung erlangte Brest, die Stadt an der Grenze zu Polen, als Unterzeichnungsort des Friedensvertrags von Brest-Litowsk im Jahr 1918 zwischen dem Deutschen Reich und Sowjetrussland. Während die Stadt heute einen westlich geprägten Charme versprüht, können Sie in der Brester Festung auf den historischen Spuren vergangener Zeiten wandeln.

Minsk
Die weißrussische Hauptstadt Minsk ist das kulturelle, politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Entdecken Sie den Charme der Minsker Altstadt zwischen dem alten Bernardinerinnenkloster, der Heiliggeist-Kathedrale und dem wieder aufgebauten Rathaus. Oder besuchen Sie eins der 18 Museen in Minsk.

Narac-See
Im Norden von Minsk läßt es sich am Narac-See wundervoll entspannen. Der größte See Weißrusslands liegt umgeben von Kiefernwäldern und begeistert Angler, Wanderer und Naturfreunde aller Couleur. Hier befinden sich auch zahlreiche Erholungszentren.

Schloss Mir
Ca. 80 km südlichwestlich von Minsk befindet sich mit dem Schloss Mir aus dem 15. Jahrhundert eins der UNESCO-Weltkulturerbestätten von Weißrussland. Die Architektur der Schlosses ist geprägt von fünf Backsteintürmen und die dicken Festungsmauern sowie Schießscharten belegen den militärischen Charakter des Schlosses.

Vitsebsk
Vitsebsk (auch Wizebsk) nahe der russischen Grenze ist ein Muss für Freunde des Malers Marc Chagall, der hier aufwuchs und seine Geburtsstadt in zahlreichen Bildern verewigte. Chagalls Elternhaus beheimatet heute ein Museum. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Rathaus sowie die Verkündigungs-Kirche aus dem 12. Jahrhundert.

EVENTS
Zu den wichtigsten staatlichen Feiertagen gehört der Unabhängigkeitstag, der alljährlich am 3. Juli feierlich begangen wird. Da die Mehrheit der Weißrussen dem orthodoxen Christentum anhängen, bestimmen christliche Feiertage den Festkalender im Land. Zu den bekanntesten internationalen Musikfestivals, die jährlich Tausende Besucher anziehen, gehören der „Minsker Frühling“, die Theaterfestspiele „Belaja Wesha“ in Brest, der „Belarussischer Musikherbst“ sowie der „Slawjanskij Basar“ in Witebsk.

SHOPPING
Die meisten Geschäfte in Weißrussland sind außer sonntags täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Unabhängig von der Jahreszeit können Sie in den zwei großen Einkaufszentren auf dem Skarina Prospekt in Minsk einkaufen. Besonders Kunstgewerbeartikel und Korbwaren sind beliebte Andenken an einen Weißrussland-Urlaub. Zudem eignen sich Pelze, Keramik, Spirituosen, Glasartikel und Schmuck ausgezeichnet als Souvenirs. Zu beachten ist allerdings, dass für Antiquitäten, Kunstwerke und Manuskripte eine Exportgenehmigung benötigt wird.

ESSEN
Kartoffeln, Kohl, Erbsen, Pilze und Beeren sind essentielle Zutaten der weißrussischen Küche. Zu den wohlschmeckendsten Gerichten gehört die Kartoffel-Speise Draschenij mit Pilzen. Über die Landesgrenzen bekannt ist die Rote Beete-Suppe Borschtsch sowie die Pfannkuchen Blinis. Beliebt sind zudem Babka, ein süßer Hefekuchen mit Rosinen, und die herzhaften Kartoffelpuffer Dranniki. Zur Verdauung wird gerne der Kräuterlikör Belovjeschkaja gereicht und auch der ungewöhnliche Kwas ist sehr beliebt, ein Getränk aus vergorenem Brot, Mehl und Malz.