1 Passagier

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Tunesien

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 208
Hamburg - Tunis
7 Tage
24.6.2017  - 1.7.2017
bei billigflug.de
vor 30 Stunden
ab 214
München - Tunis
5 Tage
7.6.2017  - 12.6.2017
bei opodo
vor 33 Stunden
ab 265
München - Enfidha
21 Tage
15.7.2017  - 5.8.2017
bei opodo
vor 13 Stunden
ab 276
Hamburg - Tunis
7 Tage
3.7.2017  - 10.7.2017
bei Tripado
vor 19 Stunden
ab 282
Düsseldorf - Tunis
25 Tage
21.7.2017  - 15.8.2017
bei billigflug.de
vor 32 Stunden
ab 287
Düsseldorf - Tunis
18 Tage
7.8.2017  - 25.8.2017
bei billigflug.de
vor 9 Stunden
ab 317
Düsseldorf - Enfidha
21 Tage
24.6.2017  - 15.7.2017
bei opodo
vor 42 Stunden
ab 345
Frankfurt am Main - Tunis
17 Tage
17.9.2017  - 4.10.2017
bei Travelstart
vor 37 Stunden
ab 363
München - Enfidha
18 Tage
22.8.2017  - 9.9.2017
bei Tripado
vor 18 Stunden
ab 446
Frankfurt am Main - Tunis
36 Tage
1.7.2017  - 6.8.2017
bei Travelstart
vor 5 Stunden

Billige Flüge nach Tunesien

Informationen zum Flugziel Tunesien

Tunesien liegt im Norden des afrikanischen Kontinents und gehört zu den Maghreb-Staaten. Das Land am Mittelmeer zwischen Algerien und Libyen gehört zu den wohlhabendsten Ländern Afrikas, dessen wichtigste Wirtschaftssektoren der Tourismus und die Landwirtschaft sind. Für Besucher sind vor allem die Strände Tunesiens interessant, wie auf der vorgelagerten Insel Djerba, die zum Entspannen und Sonnenbaden einladen. Aber auch Kulturfreunde finden in Tunesien viele Attraktionen vor. Neben der Hauptstadt Tunis lockt Tunesien mit den Überresten des antiken Karthagos sowie dem malerischen Ort Sidi Bou Saïd, das für seine weiß-blaue Architektur weltberühmt ist. Mit Kairouan befindet sich außerdem eine der heiligen Stätten des Islam in Tunesien.

WETTER
Im Norden Tunesiens und entlang der Mittelmeerküste herrscht mediterranes Klima vor. Warme und trockene Sommer wechseln sich hier mit milden Wintern ab. Im Inland und Richtung Süden bestimmt jedoch Wüstenklima das Wetter.

Hier sind die Sommer sehr heiß, die Winter warm mit kalten Nächten. Frühling und Herbst gelten als die idealen Reisezeitpunkte. Die höchsten Wassertemperaturen erreicht das Mittelmeer im Juli mit 24 °C, während es in den Wintermonaten zwischen 14 und 19 °C liegt.

HAUPTSTADT
Tunis

SPRACHE
Arabisch, Französisch

WÄHRUNG
Tunesischer Dinar

STROM
220 Volt Wechselstrom, kein Adapter notwendig

STEUERN UND TRINKGELD
Die auf Produkten angegebenen Preise enthalten gewöhnlich bereits anfallende Steuern. In Restaurants und Hotels sind Trinkgelder in Höhe von 10-15 % des Rechnungsbetrags üblich. Beim Zimmer- und Kofferservice sollten Sie sich zudem mit einem halben oder einem Dinar erkenntlich zeigen.

BEVÖLKERUNG
ca. 9,9 Millionen

VORWAHL
+216

ZEITZONE
UTC+1

GESCHICHTE
Ursprünglich von den Berbern besiedelt, wurden die ersten Siedlungen auf dem heutigen Gebiet Tunesiens von den Phöniziern gegründet. Nachdem sich das Land im 12. Jahrhundert wirtschaftlich und kulturell stark entwickelte, folgte die Herrschaft des Osmanischen Reichs vom 16. bis ins 19. Jahrhundert. Danach gehörte Tunesien zum Kolonialgebiet Frankreichs, erlangte aber 1956 seine Unabhängigkeit.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Djerba
Nur fünf Kilometer trennen die beliebte Ferieninsel Djerba vom tunesischen Festland. Zu den Sehenswürdigkeiten der mit Olivenbaumplantagen übersäten Insel gehören Guellala, ein Zentrum der Töpferkunst, die blaue Lagune und das Salz-Chott im Süden, sowie die Inselhauptstadt Houmt Souk im Norden.

Kairouan
Kairouan gilt nach Mekka, Medina und Jerusalem als vierte heilige Stätte des Islams. Die Religion prägt auch heute noch das Stadtbild von Kairouan mit den mehr als 100 Minaretten und 50 Moscheen. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Große Moschee, die Sidi Oqba-Moschee, die eine der ältesten Moscheen der Welt ist.

Karthago
Eine halbe Stunde Autofahrt von Tunis entfernt befinden sich die Überreste des sagenumwobenen Karthagos. Die historische Stätte befindet sich umgeben von einem Villenvorort am Meer. In der Antike war die Stadt Karthago Hauptstadt des Punischen Reiches bis sie 146 v. Chr. von den Römern zerstört wurde.

Sidi Bou Saïd
Ca. 20 km nördlich von Tunis befindet sich mit Sidi Bou Saïd wohl einer der schönsten Orte Tunesiens. Das Dorf, ein mediterraner Traum in weiß und blau, schmiegt sich an einen Hügel, von dessen Spitze man einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer genießen kann. Vor allem Künstler haben sich in der Vergangenheit von Sidi Bou Saïd angezogen gefühlt, u. a. Paul Klee.

Tunis
Tunis, die Hauptstadt Tunesiens, ist immer eine Reise wert. Neben der verwinkelten Altstadt, der Medina, mit ihren Basaren sollten Sie unbedingt das Bardo-Museum besuchen. Vier Kilometer außerhalb des Stadtzentrums gelegen, beheimatet das Museum eine der weltweit größten römischen Mosaiken-Sammlungen.

EVENTS
Zusätzlich zu den gesetzlichen Feiertagen bestimmen vor allem muslimische Feiertage den Jahresverlauf in Tunesien. Hervorzuheben ist hier der Fastenmonat Ramadan, dessen Ende „Eid al-Fitr“ mit fröhlichen Festen zelebriert wird, und der Geburtstag des Propheten Mohammed, „Moulid an-Nabi“, im Juni oder Juli. Zu den großen weltlichen Festen gehört das Internationale Festival Carthage in Karthago von Mitte Juli bis Mitte August mit Konzerten, Tanz und Film sowie Theateraufführungen.

SHOPPING
Die Geschäfte in Tunesien sind meist von Montag bis Samstag jeweils von 9-19 Uhr geöffnet, jedoch schließen viele während der Mittagsstunden. Während des Fastenmonats Ramadan (z. Zt. im Dezember) sind viele Banken, Ämter und Läden tagsüber geschlossen. Als schöne Erinnerung an Tunesien eignen sich beispielsweise Kunsthandwerk wie Mosaike, von Hand geknüpfte Teppiche, Gold- und Silberschmuck, Wasserpfeifen oder Sandrosen, ein Kristallgebilde aus Sandkörnern.

ESSEN
In Tunesien isst man gerne schmackhaft und die vielfältigen Gerichte werden meist mit Weißbrot serviert. Fleisch ist eine Hauptzutat in der tunesischen Küche. Zu den beliebtesten Gerichten zählt Couscous à l’agneau oder Couscous à la dorade, bei denen Hartweizengrieß mit einem Eintopf aus Gemüse mit Fleisch, Fisch, Huhn oder auch mit Innereien serviert wird. Für die nötige Schärfe sorgt die scharfe rote Paste Harissa. Zudem erfreuen sich die Hammelwürstchen Merguez und die Lamm-Nudel-Suppe Chorba großer Beliebtheit.