Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Billige Flüge nach Slowakei (Slowakische Republik)

Informationen zum Flugziel Slowakei (Slowakische Republik)

Die Slowakische Republik ist ein mitteleuropäisches Land, das umgangssprachlich als Slowakei bezeichnet wird. Sie ist ein Binnenstaat, der von Tschechien, Polen, der Ukraine, Ungarn und Österreich umgeben ist. Schon seit längerem ist die Slowakei als Wellnessregion und Wintersportgebiet in Mitteleuropa bekannt. Die Hauptstadt Bratislava liegt nur etwa 60 Kilometer vom österreichischen Wien entfernt und auch die Distanz nach Ungarn ist schnell überbrückt. Andere Ausflugsziele sind beispielsweise Kosice und Trencin. Im Norden des Landes erstreckt sich das Hochgebirge der Karpaten, das sich z. B. aus der Hohen und Niederen Tatra und den Weißen Karpaten zusammensetzt. Nach dem Wechsel von der Plan- zur Marktwirtschaft zu Beginn der 1990er Jahre wird die slowakische Wirtschaft inzwischen als stabil eingestuft. Die Einführung der Einheitssteuer im Jahre 2004 resultiert in einer zunehmenden Anzahl an ausländischen Investoren.

WETTER
Das Wetter in der Slowakei entspricht dem mitteleuropäischen Kontinentalklima.

Hierfür charakteristisch sind Temperaturunterschiede zwischen den Sommer- und Wintermonaten. Während der trockenen Sommer steigen die Temperaturen auf bis zu 30 °C, können aber in den feuchteren Wintern teils auf -30 °C absinken. Im Vergleich zum südlichen Flachland sind jedoch die Durchschnittstemperaturen in den Gebirgen etwas niedriger und die Niederschlagsmengen etwas größer.

HAUPTSTADT
Bratislava

SPRACHE
Slowakisch

WÄHRUNG
Euro

STROM
230 Volt Wechselstrom, kein Adapter notwendig

STEUERN UND TRINKGELD
Alle slowakischen Preise enthalten bereits 19 % Mehrwertsteuer. Rechnungen in Bars und Restaurants beinhalten zusätzlich auch ein Bedienungsgeld. Dennoch sind Trinkgelder üblich. Meist wird zum nächsthöheren vollen Euro aufgerundet. Bei Kartenzahlung werden Trinkgelder lieber bar angenommen.

BEVÖLKERUNG
ca. 5,5 Millionen

VORWAHL
+421

ZEITZONE
UTC+1

GESCHICHTE
Die ersten Siedler des Gebiets der heutigen Slowakei waren die Kelten. Im 5. Jahrhundert wurden sie von den Slawen vertrieben, die großen sprachlichen und kulturellen Einfluss nahmen. Lange Zeit war die Slowakei ein Teil der Tschechoslowakei. Im Rahmen der Samtenen Entscheidung wurden beide Länder zum 1. Januar 1993 als unabhängig erklärt. Seit 2004 gehört die Slowakei sowohl der NATO als auch der EU an. Durch den Beitritt zum Schengener Abkommen entfallen seit 2007 Kontrollen an den Grenzen der meisten Nachbarländer.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
St.-Elisabeth-Dom Kosice
Im Zentrum von Kosice im Osten der Slowakei können Reisende den prunkvollen St.-Elisabeth-Dom bewundern. Die fünfschiffige gotische Kathedrale, deren Bauzeit mehr als 100 Jahre betrug, besticht besonders durch das vergoldete Nordportal sowie seine Verzierung mit 52 Wasserspeiern.

Domica-Höhle im Nationalpark Slovensky Kras
Nahe der ungarischen Grenze im Osten der Slowakei befindet sich im Nationalpark Slovensky Kras die bekannteste slowakische Tropfsteinhöhle Domica. Auf geführten Bootsfahrten kann man die einzigartigen Gesteinsformationen begutachten. Bemerkenswert ist der Reichtum an Fledermausarten in der Höhle.

Altstadt Bratislava
Die slowakische Hauptstadt Bratislava zieht Touristen durch ihre wunderschöne Altstadt an. Dort befinden sich neben der tausendjährigen Burg beispielsweise das gotische Rathaus, der Martinsdom, das Primatialpalais sowie der Platz des Slowakischen Nationalaufstands.

Holzkirchen in den Karpaten
In den Bergen der Karpaten gibt es einige Holzkirchen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert, die zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurden. Die Holzkirchen, die von verschiedenen christlichen Denominationen errichtet wurden, befinden sich z. B. in Hervartov, Hronsek und Ladomirova.

Rotes Kloster Lechnica
Im Norden der Slowakei in dem kleinen Ort Lechnica am Dunajec befindet sich das Rote Kloster, das einst von Mönchen erbaut wurde. Neben seinem charakteristischen roten Dach kann man in seinem Inneren auch Wandmalereien sowie mehrere heimatkundliche Ausstellungen besichtigen.

EVENTS
Neben den gängigen christlichen Festen wie Ostern und Weihnachten feiern die Slowaken gern und oft Volksfeste, die das ganze Jahr über stattfinden, beispielsweise zur Weinlese im Herbst oder musikalische Veranstaltungen im Sommer. Beispiele für letzteres sind das Klassikfestival Bratislavske hudobne slavnosti in Bratislava oder das Pahoda Festival, das als Open Air Festival mehr als 30.000 Besucher nach Trencin in den Nordwesten der Slowakei zieht. Besonders zu diesen Zeiten empfiehlt es sich, rechtzeitig ein komfortables
Hotel zu finden und nach billige Flüge in die Slowakei zu suchen.

SHOPPING
Slowakische Geschäfte öffnen werktags von 8 oder 9 Uhr bis 18 oder 19 Uhr. Samstags und teilweise sonntags verkürzen sich die Öffnungszeiten auf 12 Uhr. Kleine Geschäfte schließen mittags oft für eine Stunde. Die Slowakei ist für ihre kreative Handwerkskunst bekannt. Oft findet man auf Märkten raffinierte Produkte, wie beispielsweise Keramik, Kristall- und Porzellanprodukte, handgeschnitzte Duftseifen, Kerzen in Naturfarben und -formen, Figuren und Lesezeichen aus Maisstroh und dekorierte Lebkuchenprodukte.

ESSEN
Die slowakische Küche orientiert sich an slawischen Traditionen, daher werden oft Kartoffeln, geschmortes und geräuchertes Fleisch sowie Milchprodukte verzehrt. Als Nationalgerichte gelten Piroggen, herzhaft oder süß gefüllte Teigtaschen, und Brimsennocken, ein Gericht aus Kartoffelklößchen mit dem slowakischen Schafskäse Bryndza. Beliebt sind außerdem Spishska Pohutka, ein Gulasch mit Kartoffelpfannkuchen, und knuspriges Geflügel mit Sauerkraut und Knödeln. Reisende loben häufig die slowakischen Biere und Weine.