1 Passagier

Billige Flüge nach Nizza

Informationen zum Flugziel Nizza

Das mondäne Seebad Nizza ist nicht nur ein Reiseziel für die Schönen und Reichen. Nizza liegt im Südosten Frankreichs an der Côte d’Azur zwischen den Küstenstädten Monaco und Cannes. Die Stadt beherbergt viele Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale Sainte-Réparate in der gut erhaltenen Altstadt, das Palais Lascaris und die Belle Époque-Villen. Weiterhin sind in Nizza zahlreiche interessante Museen ansässig, wie das Musée des Beaux Arts, das Musée Chagall und das Musée International d'Art Naif Anatole Jakovsky. Flanieren lässt es sich gut auf der Promenade des Anglais. Auch die Strände, wie beispielsweise in Richtung Villefranche-sur-Mer, laden zum Erholen ein. Vom Schlossberg Colline du Chateau genießen Besucher einen schönen Blick auf die Stadt. Auf dem Berg Cimiez bieten Ausgrabungen Einblicke in eine römische Stadt. Hier befinden sich auch ein Franziskanerkloster und das Musée Matisse.

WETTER
Die südfranzösische Stadt ist nicht nur im Sommer ein beliebtes Ferienziel, auch im Winter herrscht hier ein angenehm mildes Klima.

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Nizza

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 66
Düsseldorf - Nizza
8 Tage
5.7.2017  - 13.7.2017
bei lastminute.de
vor 10 Stunden
ab 66
Düsseldorf - Nizza
2 Tage
10.7.2017  - 12.7.2017
bei lastminute.de
vor 9 Stunden
ab 72
Düsseldorf - Nizza
8 Tage
5.7.2017  - 13.7.2017
bei opodo
vor 10 Stunden
ab 72
Düsseldorf - Nizza
4 Tage
9.7.2017  - 13.7.2017
bei opodo
vor 10 Stunden
ab 76
Düsseldorf - Nizza
4 Tage
21.5.2017  - 25.5.2017
bei lastminute.de
vor 1 Stunde
ab 125
Düsseldorf - Nizza
1 Tage
3.5.2017  - 4.5.2017
bei lastminute.de
vor 30 Stunden
ab 203
München - Nizza
4 Tage
14.6.2017  - 18.6.2017
bei opodo
vor 23 Stunden
ab 203
München - Nizza
4 Tage
14.6.2017  - 18.6.2017
bei opodo
vor 22 Stunden
ab 203
München - Nizza
4 Tage
14.6.2017  - 18.6.2017
bei opodo
vor 22 Stunden
ab 257
München - Nizza
7 Tage
26.5.2017  - 2.6.2017
bei Lufthansa
vor 27 Stunden
In den Wintermonaten erreichen die Temperaturen mitunter zweistellige Werte. Bis Oktober lädt das Mittelmeer mit Wassertemperaturen von durchschnittlich 20 Grad Celsius zum Baden ein. In den Sommermonaten klettern die Temperaturen auf durchschnittliche 26 Grad und verwöhnen Besucher und Einheimische mit durchschnittlichen acht Sonnenstunden pro Tag.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Promenade des Anglais
Die Strandpromenade Promenade des Anglais von Nizza ist weltberühmt. Während sie von den Einheimischen gern als Laufstrecke genutzt wird, kommen Besucher gern zu einem Strandspaziergang hierher. Der Strand von Nizza eignet sich gut zum Sonnenbaden, Schwimmen und Relaxen.

Altstadtviertel
Während eines Spaziergangs durch die Altstadt von Nizza können u.a. der Justizpalast im neoklassizistischen Stil, der Palais de la Préfecture, einst Wohnstätte der Gouverneure und Prinzen Savoyens, die Oper aus den 1880er Jahren und der Rathauskomplex aus dem Jahr 1730 besichtigt werden.

Kathedrale Sainte-Réparate
Die Kathedrale Sainte-Réparate im barocken Baustil wurde im 17. Jahrhundert erbaut. Seit 1906 ein historisches Monument, ist die Kirche der Heiligen Reparata gewidmet, der Schutzpatronin der Stadt Nizza. Gleich gegenüber befindet sich der beliebte Place Rossetti.

Garibaldi-Platz
Besucher sollten den Garibaldi-Platz, der im 18. Jahrhundert geschaffen wurde, nicht verpassen. Hier steht die Statue des Freiheitskämpfers Giuseppe Garibaldi, der in Nizza geboren wurde. Der Platz und die angrenzende Chapelle du Saint-Sépulcre wurde von Antoine Spinelli konzipiert.

Museum Matisse
Südfrankreich inspirierte viele Künstler, wie Picasso, van Gogh und auch Matisse. Lohnenswert ist ein Besuch im Museum Matisse in der Avenue des Arènes de Cimiez. Zu empfehlen ist auch das Musée des Beaux Arts. Hier können Werke von Chéret, Ziem and Van Dongen sowie Skulpturen von Carpeaux und Rodin besichtigt werden.

EVENTS
Nizza ist berühmt für seinen Karneval. In der kalten Winterzeit ziehen die Menschen mit Blumenkorsos und Fackelzügen an der Promenade des Anglais entlang. Zum Abschluss erhellt ein riesiges Feuerwerk die südfranzösische Stadt. Lohnenswert ist auch ein Besuch Nizzas zum Jazz Festival, das jährlich im Juni in den Gärten von Cmiez stattfindet.

ESSEN
Die Küche der Region ist mediterran geprägt. Die Speisen werden mit Olivenöl und viel Gemüse zubereitet. Berühmtheit über die Landesgrenzen hinaus hat der Salat Niçoise erlangt, der aus Tomaten, Anschovis, Paprika und Thunfisch zubereitet wird. Gern wird auch Pissaladière, ein Zwiebelkuchen mit Sardellen und Oliven gegessen. Wer Frankreich besucht, sollte den französischen Wein probieren. In der Nähe von Nizza wächst an den Hängen von Bellet eine der ältesten Rebsorten Frankreichs. Genießen Sie das “savoir vivre" bei einem Gläschen Weiß-, Rot- oder Roséwein.

SHOPPING
Frankreich ist für seine Modeschöpfer und seine jährlich stattfindenden Modenschauen bekannt. Dementsprechend sind in Nizza Boutiquen aller großer Namen wie Chanel, Gucci und Yves Saint Laurent ansässig. Ein wahres Paradies zum Shoppen. Bei einem Spaziergang entlang der Einkaufsstraße Avenue Jean Medecin kann man das Flair der Stadt auf sich wirken lassen. Im Herzen Nizzas befindet sich das Centre Commercial Nice Etoile mit vielen Geschäften und Restaurants. Auch in der Galerie Lafayette am Place Masséna lässt es sich gut bummeln. Wer frische Produkte der Provence einkaufen möchte, kann auf den Markt Cours Saleva in der Altstadt gehen. Hier werden täglich außer montags Obst, Gemüse und Blumen angeboten. Dennoch lohnt sich auch ein Besuch am Montag, denn dann findet hier ein Trödelmarkt statt.

HOTELS
Übernachten wie Gott in Frankreich: Für Ihren Aufenthalt an der Côte d’Azur empfehlen wir Ihnen, im Voraus das passende Hotel zu buchen. Mit unserer Hotelsuchmaschine finden Sie für jeden Geschmack und jedes Budget die richtige Unterkunft.

GESCHICHTE
Nizza blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück. Sie wurde als Nikaia gegründet. Später wurde die Region auch von den Römern besiedelt. Im 14. Jahrhundert führte die Trennung Nizzas von Frankreich und die Zugehörigkeit zu Italien zu zahlreichen Auseinandersetzungen. Die Stadt war vielfach Eroberungszügen und Zerstörungen ausgesetzt. Erst im 19. Jahrhundert fiel Nizza wieder an Frankreich und konnte seither einen wirtschaftlichen Aufschwung verbuchen. Im Zuge der Tourismusentwicklung des 19. Jahrhunderts kamen Besucher aus ganz Europa in das mondäne Strandbad.

SPRACHE
Französisch

BEVÖLKERUNG
ca. 400.000

VORWAHL
+33, (0)493

WÄHRUNG
Euro

ZEITZONE
UTC+1