Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Billige Flüge nach Monaco

Informationen zum Flugziel Monaco

Der Stadtstaat Monaco ist nach dem Vatikan das kleinste souveräne Land der Welt. Auf einer Fläche von rund 2 km² leben etwa 33.000 Menschen an der schönen Côte d\'Azur. Die bekanntesten Einwohner sind natürlich die Mitglieder der monegassischen Fürstenfamilie Grimaldi. Seit dem Tod von Fürst Rainier im Jahr 2005 regiert sein Sohn Albert II. über das kleine Fürstentum am Mittelmeer. Monaco hat vier Stadtteile, die sogenannten Quartiers: Monaco-Ville, Monte Carlo, La Condamine und Fontvielle. Trotz seiner bescheidenen Größe hat Monaco einige Sehenswürdigkeitenkeiten zu bieten, allen voran das legendäre Casino de Monte Carlo. Doch auch wer nicht sein Vermögen auf\'s Spiel setzen möchte, kann viel entdecken, zum Beispiel den Fürstenpalast, das Ozeanographische Museum und die Sammlung historischer Automobile. Romantiker besuchen die Gräber von Fürst Rainier und seiner Frau, der US-Schauspielerin Grace Kelly in der Kathedrale von Monaco.

WETTER
Das Mittelmeerklima in Monaco sorgt das ganze Jahr hindurch für milde Temperaturen.

Die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen sinken auch im Winter nur auf etwa 8 °C. Am wärmsten wird es mit rund 26 °C in den Monaten Juli und August. Im Winter gibt es pro Monat etwa 7 Regentage, im Sommer etwa 2 bis 3 Tage. An rund 300 Tagen im Jahr scheint in Monaco die Sonne. Damit ist es das ganze Jahr hindurch ein ideales Reiseziel.

HAUPTSTADT
Monaco

SPRACHE
Französisch

WÄHRUNG
Euro

STROM
230 Volt, 50 Hertz, Adapter teils nötig

STEUERN UND TRINKGELD
Da in Rechnungen für gewöhnlich 15 % Servicegebühr inbegriffen sind, ist Trinkgeld in Monaco nicht obligatorisch.

BEVÖLKERUNG
ca. 33.000

VORWAHL
+377

ZEITZONE
UTC+1

GESCHICHTE
Das Geschlecht der Grimaldis herrscht bereits seit dem Jahr 1297 über Monaco, das vorher zu der italienischen Region Genua gehörte. 1419 wurde es erstmals unabhängig. Die Herrschaft der Grimaldis wurde nur von der Französischen Revolution unterbrochen, sie kamen 1861 wieder an die Macht. Bis 1911 war Monaco eine absolute Monarchie. Dies änderte sich mit einer Verfassungsänderung, heute ist das Fürstentum eine konstitutionelle Monarchie.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Casino de Monte Carlo
Das Casino de Monte Carlo ist eine der berühmtesten Orte in Monaco. Bei einer Runde Roulette oder Blackjack fühlen Sie sich schnell wie im Film. Beachten Sie, dass ab 20 Uhr Abendgarderobe Vorschrift ist. Rund um den Place de Casino finden Sie auch das Hôtel de Paris und die Oper Monacos.

Fürstenpalast
Der Fürstenpalast, die Residenz der Fürstenfamilie seit dem 13. Jahrhundert, befindet sich in der Altstadt. Er ist der Öffentlichkeit teilweise zugänglich und so bekommen Sie einen kleinen Einblick in das Leben der Grimaldis. Verpassen Sie auch den Wachwechsel vor dem Schloss nicht. In den engen Gassen der Altstadt finden Sie viele Restaurants und Souvenirgeschäfte.

Ozeanographische Museum
Das ozeanographische Museum (Musée Océanographique) wurde 1910 von Prinz Albert I. eingerichtet, der selbst leidenschaftlicher Meeresforscher war. Zu den Highlights gehören das riesige Korallenriff mit tropischen Fischen und die enorm großen Wal-Skelette.

Kathedrale von Monaco
Die Kathedrale von Monaco ist im romanisch-byzantinischen Stil erbaut und stammt aus dem Jahr 1875. Hier befinden sich u. a. die Gräber von Fürst Rainier III. und Grace Kelly. Von September bis Juni werden die Messen vom monegassischen Knabenchor Les Petits Chanteurs de Monaco begleitet.

Historische Automobile
Rund 100 historische Automobile finden sich in der Collection de Voitures Anciennes-Sammlung im fürstlichen Palast, darunter der Rolls Royce, den Rainier III. zu seiner Hochzeit geschenkt bekam und das Formel 1-Auto, dass den ersten Großen Preis von Monaco gewann.

EVENTS
Zu den Highlights im monegassischen Event-Kalender gehört das Internationale Zirkusfestival von Monte Carlo, das im Januar eines jeden Jahres stattfindet. Dann werden für die besten Zirkusartisten der Welt die begehrten bronzenen, silbernen und goldenen Clowns als Auszeichnung vergeben. Ein weiteres Mega-Event ist das Formel 1-Rennen der Große Preis von Monte Carlo am letzten Wochenende im Mai. Das Autorennen findet in den Straßen der Stadt statt und gilt als eines der schwersten Autorennen der Welt.

SHOPPING
In Monaco können Sie nach Herzenslust im Luxus schwelgen: Im sogenannten goldenen Viertel rund den Place du Casino haben die Straßen Avenue Monte-Carlo, Avenue des Beaux Arts und Allées Lumières viele bekannte Edelmarken für Kleidung und Schmuck zu bieten. Hier befinden sich auch viele Einrichtungs- und Design-Geschäfte. In der Altstadt finden Sie außerdem viele Läden, die monegassische Souvenirs anbieten.

ESSEN
Die monegassische Küche ist mediterran geprägt und vereint in sich sowohl französische wie italienische Einflüsse. Neben frischen Gemüsesorten wie Tomaten, Zucchini und Auberginen gehören Olivenöl, Knoblauch, frische Kräuter und Zwiebeln ebenso zu den Zutaten wie frischer Fisch und Meeresfrüchte. Typische Speisen sind zum Beispiel Barbajuan (frittierter kleine Ravioli), Socca (Crepe aus Kichererbsenmehl) und Stocafi (Stockfisch in Tomatensoße mit schwarzen Oliven). Eine süße Spezialität sind Fougasse, Kekse mit Orangenblütenessenz, Anis, Haselnüssen und Mandeln.