Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Billige Flüge nach Malta

Informationen zum Flugziel Malta

Die Mittelmeerinsel Malta ist für ihre blauen Lagunen und historischen Stätten bekannt. Auch wird Malta gern von europäischen Sprachreisenden zum Auffrischen ihrer Englischkenntnisse genutzt. Zu Malta gehören noch die Inseln Gozo und Comino, die bei einem entspannten Bootsausflug besucht werden können. Wer neben seinem Strandurlaub auch die historischen Stätten Maltas erkunden möchte, kann sich auf Megalithtempel, die Höhle der Kalypso, das Hypogäum von Hal-Saflieni, St. Paul’s Katakomben, die Alabasterhöhlen von Xaghra, den Ggantija-Tempelkomplex und natürlich auf die zahlreichen mittelalterlichen Bauten der Hauptstadt Valletta freuen. Genauso erlebenswert sind die zahlreichen religiösen Feste und katholischen Prozessionen, die gute maltesische Küche und die verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten in Valletta und Sliema. Und wer von all dem Trubel abschalten möchte, kann einen Tauchkurs absolvieren und die faszinierende Unterwasserwelt Maltas kennenlernen.

WETTER
Auf Malta herrscht ein angenehmes, mediterranes Klima mit warmen und trockenen Sommern sowie milden und feuchten Wintern.

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Malta

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 102
Frankfurt am Main - Malta
7 Tage
7.5.2017  - 14.5.2017
bei opodo
vor 20 Stunden
ab 103
Frankfurt am Main - Malta
7 Tage
7.5.2017  - 14.5.2017
bei opodo
vor 20 Stunden
ab 218
Berlin - Malta
8 Tage
28.2.2017  - 8.3.2017
bei opodo
vor 18 Stunden
ab 225
München - Malta
4 Tage
11.4.2017  - 15.4.2017
bei Seat24
vor 45 Stunden
ab 263
Frankfurt am Main - Malta
9 Tage
23.6.2017  - 2.7.2017
bei Lufthansa
vor 4 Stunden
ab 271
Berlin - Malta
27 Tage
26.3.2017  - 22.4.2017
bei Travelstart
vor 3 Stunden
ab 343
Nürnberg - Malta
5 Tage
18.3.2017  - 23.3.2017
bei Lufthansa
vor 34 Stunden
In den Sommermonaten liegen die Temperaturen bei rund 30 Grad Celsius, im Winter hingegen fallen die Temperaturen auf ca. 15 Grad Celsius. Der meiste Regen fällt zwischen Oktober und März, wobei die Luftfeuchtigkeit aufgrund der hohen Verdunstung relativ niedrig ist, so dass Malta zu jeder Jahreszeit ein ideales Urlaubsziel darstellt.

HAUPTSTADT
Valletta

SPRACHE
Maltesisch, Englisch

WÄHRUNG
Euro

STROM
230 Volt Wechselstrom, Adapter notwendig

STEUERN UND TRINKGELD
Auf Malta sind in den Geschäften bei allen Preisen eine Mehrwertsteuer von 15 Prozent einberechnet. Kellnern und Taxifahrern gibt man in der Regel ein Trinkgeld von rund zehn Prozent. Kofferträger freuen sich über einen Euro und auch dem Zimmerservice sollte man einen Euro pro Tag geben.

BEVÖLKERUNG
ca. 410.000

VORWAHL
+356

ZEITZONE
UTC+1

GESCHICHTE
Maltas wechselvolle Geschichte spiegelt sich in der Architektur der Insel wider, welche den Einfluss der Punier, Römer, Normannen und Araber vor 1530 genauso aufzeigt wie die spätere Besetzung durch den Johanniter-Orden bis 1798, als sich Napoleon der Insel bemächtigte. Bereits 1800 jedoch übernahmen die Engländer unter Lord Nelson die Macht. 1814 wurde Malta englische Kronkolonie, bis der Inselstaat 1964 seine Unabhängigkeit erhielt.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Valletta
Die pittoreske Hafenstadt Valetta kann sich mit mittelalterlichen Bauten rühmen, einer Befestigungsmauer aus dem 16. Jahrhundert, dem Palast Auberge de Castille, den Upper Barracca Gardens, der St. John’s Co-Cathedral mit Museum, dem Großmeisterpalast und dem Fort St. Elmo.

Hypogäum von Hal-Saflieni und Megalithtempel Hagar Qim
Das Hypogäum von Hal-Saflieni ist eine unterirdische Höhlen- und Tunnenanlage. Der Megalithtempelkomplex Hagar Qim ist fast 6.000 Jahre alt. Beide Sehenswürdigkeiten gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Mdina und Rabat
Die “Citta Notabile\" Mdina, die Adelsstadt Maltas, ist besonders wegen des Palazzo Falzon und der Sicula-Norman Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert sehenswert. Im Vorort Rabat sollte man das Museum of Roman Antiquities besuchen.

Gozo und Comino
Die mittelalterliche Architektur und prähistorischen Tempel der Insel Gozo sind genauso sehenswert wie die Stadt Victoria, deren Zitadelle und Norman House einen Besuch wert sind. Die autofreie Insel Comino bietet sich besonders zum Wandern und Schnorcheln an und ist für die Blaue Lagune bekannt.

Dwejra Inland Sea und Azure Window
Auf Gozo befindet sich der kleine Salzsee Dwejra Inland Sea, neben dem man das berühmteste Wahrzeichen der Insel, die Felsformation Azure Window, findet. Auch der Festungsturm Qawra Tower, gegenüber von Fungus Rock gelegen, ist einen Besuch wert.

EVENTS
Auf Malta dauert die Saison der religiösen Feste sechs Monate, so dass man gute Chancen hat, eine der zahlreichen katholischen Prozessionen oder christlichen Feiertage zu erleben. Besonders berühmt ist der maltesische Karneval im Frühling, aber auch andere Feiertage, wie St. Paul’s Schiffsbruch am 10. Februar und St. Josephstag am 19. März, werden festlich begangen. Daneben gibt es auch andere Feiertage, wie den Freiheitstag am 31. März, den Unabhängigkeitstag am 21. September und den Tag der Republik am 13. Dezember. Zahlreiche weitere Events finden das ganze Jahr über statt, wie das Festival des Feuerwerks im Mai, das internationale Jazzfestival im Juli und das Festival der historischen Städte im Oktober.

SHOPPING
Das Haupteinkaufszentrum von Malta ist Valletta, wo man zahlreiche Andenken jeder Art finden kann, aber auch in Sliema kann man gut einkaufen. Besonders beliebte Mitbringsel sind maltesische Spitze, die entweder gehäkelt oder geklöppelt wird. Aber auch weiße Tuchwaren, wie Schals und Pullover, geblasenes Glas und Goldschmuck werden gerne als Souvenirs auf Malta gekauft. An Ständen und auf Märkten sollte man übrigens das Feilschen nicht vergessen.

ESSEN
Aufgrund ihrer zahlreichen kulturellen Einflüsse ist die maltesische Küche sehr facettenreich. Neben einer Vielzahl an Fisch- und Kaninchengerichten sind italienische Nudelspeisen, Aufläufe und Pasteten, wie Ravjul (Ravioli), Lampuki-Auflauf oder Kürbis-Auflauf, beliebt. Pastizzi, gefüllte Blätterteigrollen, eignen sich für den kleinen Hunger zwischendurch, genauso wie Kannoli und das knusprige Malta-Brot Hobz biz Zejt. Das Nationalgetränk Maltas ist die Limonade Kinnie, aber auch die maltesischen Weine sind zu empfehlen.