Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Billige Flüge nach La Paz

Informationen zum Flugziel La Paz

La Paz ist eine Großstadt im Westen Boliviens und liegt in einem Tal in der Hochebene Altiplano in 3.600 m Höhe. Hauptstadt des Landes ist Sucre, dennoch befindet sich in La Paz der Regierungssitz Boliviens. Das Stadtgebiet ist in die beiden Bezirke Altiplano und El Alto aufgeteilt. Während einer Erkundungstour können Touristen ganz schön ins Schwitzen kommen, denn sie müssen bis zu 1.000 m Höhenunterschiede überwinden. Koloniale Bauten prägen das Stadtbild, besonders lohnenswert ist der Besuch der Calle Jaén und der Plaza Murillo. Hier befinden sich viele bedeutende Bauwerke der Stadt, wie der Präsidentenpalast und das Parlamentsgebäude sowie die Kathedrale. Eindrucksvoll ist die Basilika Menor de San Francisco, die auch über einen schönen Klostergarten verfügt. Von La Paz aus sind Ausflüge ins bolivianische Hochland und zum Titicacasee möglich, die kein Besucher Boliviens verpassen sollte.

WETTER
Wer nach La Paz reist, muss aufgrund der Höhenunterschiede mit schwankenden Wetterverhältnissen rechnen: Im Gebirge kann es sehr kalt werden, im Altiplano ist eher kühl und in den niedrigen Übergangszonen herrscht subtropisches Klima vor.

In den Monaten Dezember bis März sollte Regenkleidung nicht im Gepäck fehlen, denn dann ist in der Region Regenzeit. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen liegen bei 20 °C. Die höchste Sonnenstundenzahl wird von Mai bis August verzeichnet – dann scheint sie durchschnittlich neun Stunden am Tag.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Plaza Murillo und Casa Murillo
Auf der Plaza Murillo befinden sich wichtige Bauwerke der Stadt, wie der Präsidentenpalast, das Parlamentsgebäude und die Kathedrale. Casa Murillo ist das frühere Wohnhaus des berühmten bolivianischen Freiheitskämpfers Don Pedro Domingo Murillo, der im 19. Jahrhundert von den Spaniern hingerichtet wurde. Ein Museum erinnert an diese Zeit.

Basilika Menor de San Francisco
Die Basilika Menor de San Francisco aus dem Jahr 1549 beeindruckt Besucher mit ihrer kolonialen Architektur. Hier befinden sich auch das Kloster Santa Maria de Los Angeles und der Klostergarten. Vom Dach des Centro Cultural San Francisco genießt man einen herrlichen Blick über die Stadt.

Museo Arqueologico De Tiwanaku
Das Museo Arqueologico De Tiwanaku zählt als erste Anlaufstelle in La Paz für all diejenigen Besucher, die mehr über die bolivianische Kultur, wie über die Tiwanaku, die Chiripa und die Mollo, erfahren möchten. Auch Exponate der Inka-Zeit werden ausgestellt.

Zoologischer Garten
Wer nach der Stadtbesichtigung auf der Suche nach ein wenig Ruhe und Entspannung ist, kann den Zoologischen Garten besuchen. Er zeigt viele einheimische Tiere, wie Jaguar, Condor oder Vicuña. Der Zoo befindet sich circa 10 km vom Stadtzentrum in Mallasa. Auch einheimische Familien kommen gern hierher, um gemeinsam zu picknicken.

EVENTS
In La Paz wird gern gefeiert, wie zum Beispiel Alasitas am 24. Januar, Karneval im Februar bzw. März, Entrada folklorica del Gran Poder im Mai bzw. Juni und Entrada folklórica universitaria im Juni bzw. Juli. Zu jeder Jahreszeit lohnt der Besuch einer folkloristischen bolivianischen Tanzveranstaltung. In deren Genuss kommt man während eines Folklore-Umzuges oder im Teatro Municipal und der Casa de la Cultura.

ESSEN
Für den kleinen Hunger während der Stadtbesichtigung in La Paz können die Garküchen besucht werden. Schnell und preiswert bekommt man hier z. B. gegrillte Maiskolben, Papas Fritas oder gegartes Gemüse. Neben Schwein- und Hühnchengerichten werden in La Paz gern auch Meerschweinchen und Lama zubereitet. Dazu werden Süßkartoffeln, Manniok und Quinoa gereicht.

SHOPPING
Lohnenswert ist ein Bummel über die Avenida 16 de Julio, einer Prachtstraße in La Paz. Wer La Paz besucht, sollte unbedingt einen der zahlreichen Märkte der Stadt besuchen, zum Beispiel den sogenannten Hexenmarkt, auf dem es Zutaten für verschiedene Rituale und allerhand Kuriositäten zu kaufen gibt. Sie eignen sich neben dem bolivianischen Kunsthandwerk und bolivianischen Decken auch gut als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen.

HOTELS
Ob Rucksackunterkunft oder gehobenes Hotel einer internationalen Hotelkette – unsere Hotelsuchmaschine findet bestimmt die passende Übernachtungsmöglichkeit für Sie in La Paz.

GESCHICHTE
La Paz wurde 1548 von dem Spanier Alonso de Mendoza gegründet. Schnell entwickelte sich die Stadt zum wirtschaftlichen Zentrum aufgrund ihrer verkehrsgünstigen Lage zwischen Potosí und dem Vizekönigreich Lima. Potosí gilt als größte Silberfundstätte der Kolonialzeit. 1852 erhielt Bolivien seine Unabhängigkeit, in deren Zuge Sucre zur Hauptstadt ernannt wurde. Dies schränkte die Bedeutung von La Paz nicht ein. 1899 erfolgte die Bestimmung des Regierungssitzes.

SPRACHE
Spanisch und Aymara

BEVÖLKERUNG
ca. 1,8 Millionen

VORWAHL
+591, 2

WÄHRUNG
Bolivianischer Boliviano

ZEITZONE
UTC-4