1 Passagier

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Honduras

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 587
Düsseldorf - San Pedro Sula
89 Tage
7.9.2017  - 5.12.2017
bei Tripado
vor 46 Stunden
ab 918
Hannover - Tegucigalpa
26 Tage
15.7.2017  - 10.8.2017
bei fluege.de
vor 9 Stunden

Billige Flüge nach Honduras

Informationen zum Flugziel Honduras

Honduras ist eines der kleinsten und am wenigsten bevölkerten Länder Lateinamerikas. Das Land wird im Nordwesten von Guatemala, im Südosten von Nicaragua und im Südwesten von El Salvador begrenzt. Der Norden mit seiner 644 km langen Karibikküste und der Süden mit 124 km Pazifikküste bieten in Verbindung mit tropischen Temperaturen ideale Urlaubsbedingungen. Seinen Namen erhielt Honduras von spanischen Seefahrern, die lange suchen mussten, um in den tiefen Küstengewässern einen Ankerplatz zu finden (hondura = Tiefe). Bedeutende Städte sind neben der Hauptstadt Tegucigalpa San Pedro Sula, Choloma, La Ceiba, El Progreso und Choluteca. Honduras hat viel zu bieten: Besuchen Sie die Ruinen von Copan oder erleben Sie den tief verwurzelten Glauben der Einheimischen an die Schutzpatronin, die Jungfrau von Suyapa. Beim Tauchen nach versunkenen Schiffen, wie dem Wrack der el Aguila oder beim Bestaunen des beeindruckenden Wasserfalls Pulhapanzahk, wird Ihr Urlaub Honduras zu einem einzigartigen Erlebnis.

WETTER
Das Wetter Honduras ist tropisch, kann aber in den Gebirgsregionen erheblich schwanken.

Im karibischen Tiefland liegen die Durchschnittstemperaturen bei 25 °C, im Hochland bei 20 °C und in der pazifischen Region sogar bei 29 °C. Von November bis April ist Trockenzeit, von Mai bis Oktober erstreckt sich die Regenzeit, wobei es an der karibischen Küste ganzjährig viel regnet. Als beste Reisezeit können, je nach Region, weitgehend die Monate Februar und März empfohlen werden, denn dann ist es relativ trocken, die Vegetation aber noch grün.

HAUPTSTADT
Tegucigalpa

SPRACHE
Spanisch

WÄHRUNG
Lempira

STROM
110 Volt Wechselstrom, Adapter notwendig

STEUERN UND TRINKGELD
In Honduras sind in Restaurants 10-15 % Trinkgeld meist in der Rechnung enthalten. Gepäckträger und Taxifahrer freuen sich über 0,5 bis 1 Limpia für die Hilfe beim Tragen Ihres Gepäcks. Grundsätzlich kann man überall mit ein wenig Trinkgeld seine Anerkennung zeigen und wird mit einem Lächeln belohnt.

BEVÖLKERUNG
ca. 7,6 Millionen

VORWAHL
+504

ZEITZONE
UTC-6

GESCHICHTE
Bereits 1000 v. Chr. besiedelten die Mayas Honduras und bauten Tempel und Siedlungen, wie die bekannte Ruine Copan. 900 n. Chr. verließen sie das Gebiet und verschiedene andere Stämme bevölkerten die Region, bis sich 1502 die Spanier unter Kolumbus in der Hoffnung auf Gold und Silber nieder liessen und Honduras 1525 zu ihrer Provinz erklärten. 1821 erlangte Honduras seine Unabhängigkeit von Spanien, gehörte aber noch zu Mexiko. Erst 1838 wurde das heute demokratische Honduras offiziell als eigenständige Nation unabhängig.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Copan
Die zum Weltkulturerbe zählende Ruinenstätte der Maya, Copan, war zu Zeiten der Maya eine Metropole mit 20.000 Einwohnern. Erst in den 1930er Jahren wurde die von Urwald überwucherte Ruine entdeckt. Besonders interessant ist der „Große Platz“, auf dem mehrere Stelen mit in Maya-Hieroglyphen verfassten Inschriften stehen.

Wasserfall Pulhapanzahk
Inmitten eines berauschend schönen Parks mit tropischer Vegetation können Sie ein beeindruckendes Naturschauspiel erleben. Der Wasserfall Pulhapanzahk stürzt aus einer Höhe von 43 m in die Tiefe. Vor dieser gewaltigen Kulisse kann man sogar in der Nähe des Wasserfall baden.

Basilica de Suyapa
Schon weit aus der Ferne ist die Basilica de Suyapa, eine riesige Kirche mit Buntglasfenstern, zu erkennen. Sie ist der Schutzpatronin von Honduras und ganz Mittelamerika, der Jungfrau von Suyapa, gewidmet, die in Honduras sowie in ganz Mittelamerika verehrt wird und Ziel vieler Pilgerreisen darstellt.

Tegucigalpa
Besuchen Sie in Tegucigalpa den Tigra National Park oder schlendern Sie durch die zahlreichen Parkanlagen der Stadt. Faszinierend ist auch die älteste Kirche des Landes, die Iglesia de San Francisco. Die Fassade des im 16. Jahrhundert errichteten Sakralbaus ist reich mit Blattgold verziert.

Wrack der el Aguila
Für Tauchurlauber ist Honduras mit seinem Wrack der el Aguila ein Paradies. Eine atemberaubende Unterwasserwelt und Schiffswracks wie dieses, lassen Taucherherzen höher schlagen. Das Erkunden des Schiffes inmitten von Fischschwärmen wird den Tauchgang zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

EVENTS
Sehr empfehlenswert ist das Fest zu Ehren der Virgen de Suyapa, der Schutzpatronin von Honduras. Es wird in den ersten beiden Februarwochen gefeiert. Der Karneval in La Ceiba findet in der dritten Maiwoche mit Paraden, Kostümierungen und Straßenmusik statt.

SHOPPING
Handwerklich ist Honduras besonders für Holzarbeiten, wie den Bau von Musikinstrumenten und für Körbe, Stickereien und bemalte Stoffe bekannt. Bei der Besichtigung von Kaffeeplantagen bietet sich der hervorragende honduranische Kaffee als Souvenir an. Ebenfalls ein beliebtes Mitbringsel sind einheimische Zigarren.

ESSEN
Mit Mais, Reis und Bohnen werden in Honduras die meisten Gerichte gekocht. So auch die beliebten Tortilla, Maisfladen, die unterschiedlich gefüllt werden. Weitere Spezialitäten der honduranischen Küche sind Anafre, geschmolzener Käse und Bohnenmus, Sopa de Caracol, Suppe mit in Streifen geschnittenen Riesenmeeresschnecken oder Tamales, ein beliebtes Weihnachtsessen aus Maismehl, das zusammen mit Fleisch oder Fisch und Soße in Bananenblätter gewickelt und darin gekocht wird.