Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Billige Flüge nach Estland

Informationen zum Flugziel Estland

Estland, das nördlichste Land des Baltikums, zu dem auch Lettland und Litauen gehören, grenzt im Osten an Russland, im Süden an Lettland und im Norden und Westen an die Ostsee. Von Tallinn, der estnischen Hauptstadt aus, ist es nur ein kleiner Sprung nach Helsinki, zur Hauptstadt Finnlands, wodurch sich ein Urlaub in beiden Hauptstädten gut verbinden lässt. Estland hat aufgrund seiner bewegten Geschichte viel zu bieten: Hier finden sich Städte mit historischen Stadtkernen, die an die Hansezeit erinnern und deren Architektur deutsche, skandinavische und russische Züge aufweisen. Neben spannenden Städten, wie Tallinn, Tartu, Narva, Pärnu und Haapsalu, lockt Estland aber vor allem mit seiner wunderschönen Natur, den langen Ostseestränden, den verschiedenen Inseln wie Saaremaa und Hiiumaa, den idyllischen Landstrichen im Süden und den vielen Nationalparks, wie Lahemaa, Soomaa und dem Fall von Jägala.

WETTER
Das Wetter Estlands wird durch den Einfluss der Ostsee gemildert.

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Estland

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 102
München - Tallinn
3 Tage
14.3.2017  - 17.3.2017
bei opodo
vor 39 Stunden
Im Winter kann es jedoch trotzdem bis zu -30 Grad Celsius kalt werden; die Durchschnittstemperaturen liegen jedoch bei -6 Grad Celsius. Dank seines Schneereichtums ist Estland für Wintersportfreunde ein beliebtes Reiseziel. Im Sommer steigen die Temperaturen auf angenehme 25 bis 30 Grad Celsius, im Frühling liegen die Temperaturen bei rund 15 Grad Celsius und im Herbst ist es ein wenig kühler. Im Sommer erwärmt sich die Ostsee auf bis zu 23 Grad Celsius, die estnischen Seen werden sogar bis zu 25 Grad Celsius warm, so dass auch Badeurlauber auf ihre Kosten kommen.

HAUPTSTADT
Tallinn

SPRACHE
Estnisch

WÄHRUNG
Euro

STROM
230 Volt Wechselstrom, kein Adapter notwendig

STEUERN UND TRINKGELD
Ähnlich wie in Deutschland kann man in Estland ein Trinkgeld von 10 bis 15 Prozent geben, wenn man mit dem Service zufrieden ist. In Läden ausgeschriebene Preise beinhalten bereits die Mehrwertsteuer, so dass man sich um zusätzliche Kosten an der Kasse nicht sorgen muss.

BEVÖLKERUNG
ca. 1,3 Millionen

VORWAHL
+372

ZEITZONE
UTC+2

GESCHICHTE
Zuerst von den Wikingern bevölkert, entwickelte sich Estland erst unter den Dänen und anschließend unter dem Deutschen Orden während der Hanse zu einem florierenden Wirtschaftsraum des Ostseegebietes. Später wurde Estland von Schweden und anschließend von Russland regiert und erlangte von 1920 bis 1939 die Unabhängigkeit. Nach dem Zerfall der Sowjetunion wurde Estland 1991 wieder unabhängig und durch seinen Wirtschaftsaufschwung als “Baltischer Tiger\" bekannt. 2004 trat Estland der Europäischen Union bei.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Tallinn
Die Hauptstadt Estlands, Tallinn, bietet dem Besucher einen interessanten Mix aus hanseatischer, sowjetischer und moderner Architektur. Die historische Altstadt mit dem Rathaus und dem Kanonenturm Kiek in de Kök ist genauso sehenswert wie die Nikolaikirche und die russisch-orthodoxe Alexander-Newski-Kathedrale, die sich auch auf dem Domberg befindet.

Tartu
Die größte Stadt Südestlands ist Tartu, eine historische Stadt die auch als intellektuelles und kulturelles Zentrum Estlands gilt. Besonders sehenswert ist neben der Altstadt mit den klassizistischen Universitätsgebäuden und der Johanniskirche der Domberg mit den Ruinen der mittelalterlichen Domkirche, dem Observatorium und dem alten anatomischen Theater.

Saaremaa
Die größte Insel Estlands, Saaremaa, die auf deutsch auch Ösel heißt, lockt mit ihren Steilküsten, Leuchttürmen, Buchten und kilometerlangen Sandstränden. Neben der reichen Flora und Fauna sollte man sich auch den Kaali-Meteoritenkrater, die Arensburg, die St. Martinskirche und die zahlreichen Bockwindmühlen anschauen.

Pärnu
Die Hafenstadt Pärnu im Südwesten Estlands ist ein beliebter Kur- und Badeort und wird im Sommer zur inoffiziellen Hauptstadt des Landes. Aber auch an Sehenswürdigkeiten mangelt es Pärnu nicht: In der Altstadt befinden sich die Elisabethkirche, der Rote Turm, die Katharinenkirche, die Villa Ammende und das Tallinner Tor.

Narva
Narva, die drittgrößte Stadt Estlands, befindet sich an der Grenze zu Russland im Osten des Landes und ist stark von ihrer geografischen Lage geprägt. Einen Besuch wert ist die Hermannsfeste, das barocke Rathaus, die russisch-orthodoxe Kathedrale und das Narva-Museum.

EVENTS
Aufgrund seiner bewegten Geschichte wird in Estland am 24. Februar der Nationalfeiertag, am 23. Juni der Siegestag und am 20. August der Tag der Wiederherstellung der Unabhängigkeit gefeiert. Eines der größten Volksfeste ist Mittsommer am 24. Juni, welches wie in ganz Skandinavien groß gefeiert wird. Daneben gibt es zahlreiche Festivals, die zumeist in Tallinn stattfinden, wie das Internationale Orgelfestival im August oder das Jazzfestival im Dezember.

SHOPPING
Generell sind die Ladenöffnungszeiten in Estland großzügiger als man es aus Deutschland gewohnt ist: Unter der Woche bleiben die Geschäfte in der Regel bis 21 Uhr geöffnet, und auch an Wochenenden und Feiertagen sind die meisten Läden von 10 bis 20 Uhr geöffnet. In ländlichen Gegenden und bei kleineren Geschäften können die Öffnungszeiten jedoch kürzer sein. Beliebte Mitbringsel aus Estland sind Handarbeitsprodukte, besonders Holz-, Keramik- und Glaswaren, Antiquitäten, estnisches Marzipan und der beliebte Likör Vana Tallinn. Wer sich über die zahlreichen finnischen Touristen wundert, die in Estland große Mengen an Alkoholika kaufen, sollte wissen, dass dieser in Estland um ein Vielfaches billiger ist.

ESSEN
Die estnische Küche ist stark von den historischen Wurzeln Estlands geprägt, und so finden sich viele deutsche und skandinavische Elemente wieder. Neben Blutwurst (estn. verivorst) und Sauerkraut (estn. mulgikapsad) werden auch gerne Kartoffeln und Schweinshaxe gegessen. Auch an traditionellen Getränken fehlt es Estland nicht: Das estnische Bier Saku ist allseits beliebt, genauso wie der Wodka Viru Valge und der Likör Vana Tallinn.