Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Billige Flüge nach Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

Informationen zum Flugziel Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

Die Republik Mazedonien, auch Makedonien, befindet sich im südlichen Zentralbalkan. Es grenzt im Norden an Serbien und Kosovo, im Osten an Bulgarien, im Süden an Griechenland und im Westen an Albanien. Mazedonien ist kein Ziel des Massentourismus - Individualurlauber finden ein kleines Paradies: Wer nach Mazedonien reist, findet die verschiedensten Möglichkeiten, seinen Urlaub zu gestalten: Wandern in wildromantischen Naturlandschaften, Klettern in den Gebirgszügen, Besichtigungen von Kulturschätzen in den historischen Altstädten und Wintersport in den Skigebieten des Landes.

WETTER
In Mazedonien wird das Wetter vom Kontinentalklima bestimmt. Das bedeutet, dass die Sommermonate sehr heiß und die Winter feucht und kalt ausfallen. So steigen die Temperaturen im Sommer oft auf 40 °C während sie im Winter bis auf -30 °C sinken können. In den Bergregionen ist zwischen November und April mit Schneefall zu rechnen.

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 103
Memmingen - Skopje
17 Tage
4.3.2017  - 21.3.2017
bei fluege.de
vor 24 Stunden
ab 135
Köln - Skopje
14 Tage
18.3.2017  - 1.4.2017
bei opodo
vor 3 Stunden
Reisende sollten deshalb je nach Zeitpunkt der Reise an die entsprechende Kleidung denken. Als beste Reisezeit gelten die Monate Mai bis September.

HAUPTSTADT
Skopje

SPRACHE
Mazedonisch, aber auch Albanisch, Türkisch, Romani, Serbisch und Vlachisch

WÄHRUNG
Mazedonischer Denar

STROM
220 Volt Wechselstrom, Adapter empfohlen

STEUERN UND TRINKGELD
Auch in Mazedonien ist es üblich, ein Trinkgeld als kleine Anerkennung für Kellner, Kofferträger und den Zimmerservice zu hinterlassen. Auch bei einem Restaurantbesuch wird ein Trinkgeld zuzüglich zum Rechnungsbetrag gegeben, wenn man mit dem Service und dem Essen zufrieden war.

BEVÖLKERUNG
ca. 2 Millionen

VORWAHL
+389

ZEITZONE
UTC+1

GESCHICHTE
Das Gebiet des heutigen Mazedonien wurde schon 500 v. Chr. besiedelt. Während einzelne Regionen des Landes im Mittelalter Teile des Ersten und Zweiten Bulgarischen Reiches waren, gehörte Mazedonien vom 15. bis Anfang des 20. Jahrhunderts zum Osmanischen Reich. Ab 19944 zählte die sozialistische Teilrepublik Mazedonien zu Jugoslawien und erklärte am 8. September 1991 seine Unabhängigkeit.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Galicica-Gebirge
Im Galicica-Gebirge können Aktivurlauber und Natururlauber wandern, klettern, Mountainbiken und Drachensegeln. Eine einzigartige Artenvielfalt finden Besucher am Ohridsee und Prespasee vor.

Ohrid
Ohrid wurde von der New York Times zu einem Top-Urlaubsziel erklärt. Die Lage an einem der tiefsten Seen der Welt, sowie die Altstadt, die Festung und das römische Theater machen die Stadt unbedingt sehenswert. Rund um den See lohnen Ausflüge zu den mittelalterlichen Klöstern und archäologischen Ausgrabungen.

Skopje
Skopje ist die Hauptstadt Mazedoniens. Hier wurde Mutter Teresa 1910 geboren, bevor sie für humanitäre Hilfsprojekte tätig wurde. Besucher sollten unbedingt die Burg Kale, das St.-Nikita-Kloster, die osmanische Steinbrücke zur Altstadt, den großen Basar und die verschiedenen Moscheen der Stadt besichtigen.

Wintersport
Mazedonien wird auch gern von Liebhabern des Wintersports besucht. Einheimische und ausländische Wintersportler kommen beispielsweise in das Skiresort Kozuf, um ihrem Hobby zu frönen.

EVENTS
In Mazedonien sind der 8. September als Unabhängigkeitstag und der 2. August als Gedenktag an den Ilinden-Aufstand gegen das Osmanische Reich 1903 nationale Feiertage. Auch den Heiligen Kyril und Methodius wird gedacht.

SHOPPING
In den großen Städten, wie in der Hauptstadt Skopje, sind Boutiquen und Geschäfte internationaler Marken ansässig. Doch auch hier und vor allem in den ländlichen Regionen können Besucher Kunsthandwerk aus Mazedonien erwerben. Wer sich selbst oder den Daheimgebliebenen eine kulinarische Spezialität mitbringen möchte, hat die Wahl zwischen den Schnäpsen Rakija und Mastika oder Weinen aus dem Tikves-Tal.

ESSEN
In der Hauptstadt Skopje finden Besucher Bars und Restaurants mit internationaler Küche. Insbesondere in den ländlichen Gebieten Mazedoniens können Touristen die gute Hausmannskost Mazedoniens kennenlernen, die typisch für die Balkanregion ist. Nicht nur Fleisch, wie vom Schwein, Rind oder Lamm, auch Fisch aus dem Ohrid-See wird gern gegessen. Zu den traditionellen Gerichten gehören Auberginen-Fleisch-Auflauf (Moussaka), das Bohnengericht Tavche Gravche und die Gemüsepaste Ajvar. Die Schnäpse Rakija und Mastika werden gern getrunken.