1 Passagier

Billige Flüge nach Bermuda

Informationen zum Flugziel Bermuda

Eine Reise auf den Bermuda Inseln verspricht azurblaues Meer, Korallenriffe, tropische Vegetation, Palmen und Strände, an denen Sie sich im Paradies wähnen. Es duftet nach Hibiskus, Salbei, Zedernholz und wildem Oleander. Lassen Sie sich also nicht von den Legenden um das Bermudadreieck abschrecken und verbringen sie traumhafte Stunden in diesem Inselparadies. Es besteht aus ungefähr 150 Koralleninseln, die von Korallenriffen umgeben sind und eine sagenhaft schöne Unterwasserwelt besitzen. Die Inselgruppe der Bermuda Inseln liegt im Atlantik vor der Amerikanischen Ostküste und gehört zum britischen Überseegebiet. Unterteilt sind die Inselgruppen in Hauptinsel Grand Bermuda mit der Hauptstadt Hamilton, Somerset Island, im Nordwesten und Saint George´s im Nordosten. Eine beliebte Sportart auf den Bermudas, die die Engländer eingeführt haben, ist das Segeln. Die bekannteste Hochseeregatta der Welt, das Bermuda Race, findet jährlich hier statt.

WETTER
Das vom Golfstrom bestimmte subtropisch-feuchte Klima lässt die Bermuda Inseln zu einem ganzjährig lohnenden Ziel werden.

Die Sonne scheint fast 360 Tage im Jahr und Niederschläge fallen gleichmäßig über das Jahr verteilt. Trotz alledem kann in eine sommerliche Hauptsaison (April bis Oktober) und eine Nebensaison (November bis März) unterschieden werden. In der Sommersaison liegen die Temperaturen zwischen 25 und 30 °C bei hoher Luftfeuchte, beste Voraussetzungen zum Tauchen und Baden. Im Winter liegen die Werte um die 15 °C und bieten beste Surf- und Segelbedingungen.

HAUPTSTADT
Hamilton

SPRACHE
Englisch

WÄHRUNG
Bermuda-Dollar, US-Dollar

STROM
110 Volt, amerikanische zweipolige Flachstecker, Adapter erforderlich

STEUERN UND TRINKGELD
In der Regel sind 15% des Rechnungsbetrages an Trinkgeld angemessen, außer Sie finden auf Ihrer Rechnung den Posten Trinkgeld bereits ausgewiesen.

BEVÖLKERUNG
ca. 70.000

VORWAHL
+1, 441

ZEITZONE
UTC-4

GESCHICHTE
Entdeckt wurden die Bermuda Inseln von den Briten, die nach Expeditionen an den Inseln vorbei segelten. Juan Bermudez, ein spanischer Kapitän und Namensgeber der Inseln, war jedoch der Erste, der auf den Inseln 1503 an Land ging. 1609 strandete unter Admiral George Somers die „Sea Venture“. Kurz darauf folgten die ersten Siedlungen, die von den Briten errichtet wurden. Aus diesem Grund gilt Bermuda als älteste britische Kolonie. Bis heute stehen die Inseln unter britischer Hoheit, verwalten sich aber selbstständig. Hamilton wurde 1815 Hauptstadt der Bermudas.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Leuchtturm Gibb´s Hill
Auf Bermuda, genauer gesagt im Southhampten Parish, steht der älteste Leuchtturm der Welt, der Gibbs Hill Lighthouse. Er stammt aus dem Jahre 1844 und erreicht Schiffe in 40 Meilen Entfernung. Aufgrund der gefährlichen Riffe rund um die Bermuda Inseln war und ist die Bedeutung für die Seefahrt sehr groß.

South Shore Park
Die schönsten Strände von ganz Bermuda und eine unvergleichlich faszinierende Vegetation finden Sie am South Shore Park, einem Naturreservat. Hervorzuheben sind die Traumstrände Horseshoe Bay Beach and Warwick Long Bay Beach mit den Buchten Jobson Cove und Chaplin Bay.

Bermuda Kathedrale
Eins der schönsten neugotischen Gotteshäuser ist die Bermuda Kathedrale, zum großen Teil aus Kalkstein errichtet. Der Bau begann bereits 1886, vollendet wurde die Kirche aber erst 1911. Sie befindet sich in der Church Street in Hamilton. Von ihr aus können Sie einen fantastischen Panoramablick über Hamilton genießen.

Fort Hamilton, St. Georg und St. Catherine
Die englischen Verteidigungsanlagen Fort Hamilton, St. Georg und St. Catherine zeigen die wahre militärische Bedeutung der Inseln. Die imposanten Festungen wurden, wie die Festung Hamilton bspw. in den 1870er Jahren, zum Schutz vor den Amerikanern, aber auch vor Piraten erbaut.

EVENTS
Besonders bei Feierlichkeiten, wie dem Nationalfeiertag am 24. Mai, wahren die Insulaner die britische Tradition und halten uniformierte Paraden ganz im Stil der Engländer ab. Im Sommer werden in Hamilton im Victoria Park Open-Air-Konzerte veranstaltet. Bermuda ist aber vor allem für seine Hochsee-Segelregatta bekannt. Seit 1906 werden die anspruchsvollen Wettkämpfe alle zwei Jahre veranstaltet. Die Route führt 630 Meilen von Rhode Island bis nach Hamilton auf den Bermudas.

SHOPPING
Bermuda gilt als Steuerparadies, da es auf den Inseln keine Mehrwertsteuer gibt und Sie zollfrei einkaufen können. Kunsthandwerk, wie selbst gefertigter Schmuck aus Naturmaterialien, wird überall von Einheimischen angeboten und ist ein schönes Mitbringsel. Das beste Andenken jedoch an eine Reise auf die Bermudas sind die bunten Bermuda-Shorts.

ESSEN
Good Old England ist im Speiseplan der Insulaner sehr dominant. In vielen Restaurants fühlt man sich wie im Mutterland England. Auf dem Bermuda Inseln finden Sie ein breites Angebot an Fisch und Meeresfrüchten: zu empfehlen sind Gerichte mit Hummer, Muscheln, Roter Schnapper und Hai. Süßkartoffeln, Bananen, Avocados sowie unzählige tropische Früchte wachsen hier. Kombinieren Sie die Früchte und den fantastischen Rum und fertig ist ein exotischer Cocktail.