Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Aktuelle Billigflüge: Deutschland - Bangalore

Preis
Flugroute
Reisedauer
Gefunden
ab 934
Frankfurt am Main - Bangalore
51 Tage
16.12.2017  - 5.2.2018
bei Travelstart
vor 28 Stunden

Billige Flüge nach Bangalore

Informationen zum Flugziel Bangalore

Bangalore ist die drittgrößte Stadt Indiens und liegt im Süden des Landes. Bangalore hat sich innerhalb kurzer Zeit von einer eher provinziellen Stadt zu einer lebhaften Metropole entwickelt. Lange Zeit war sie britische Garnisonsstadt: Spuren davon finden Sie noch heute in Namen von Stadtteilen oder Straßen. Heute ist sie ein attraktiver Standpunkt für Raumfahrttechnik, Biotechnologie und die IT-Branche. Zuweilen wird Bangalore als das „Silicon Valley“ Indiens bezeichnet. Neben der Moderne finden Sie in Bangalore die Tradition: Geschichte, die lebendig wird, z. B. in Palästen, Museen und dem von Hyder Ali und seinem Sohn erbauten Fort, und dem hinduistischen Glauben, der sich in den Tempeln ausdrückt. Auch die Natur hat in der Stadt ihren Platz: Viel Grün, wunderschöne Parks und Gärten, wie der Botanische Garten, laden zum Verweilen ein. In Bangalore erleben Sie die Vielfalt Indiens.

WETTER
Das Klima in Bangalore ist eher tropisch, doch werden trockene und feuchte Perioden unterschieden.

Am kühlsten ist es im Januar mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen ca. 15 und 27 °C. Der April ist mit durchschnittlichen 34 °C der heißeste Monat des Jahres. Das Thermometer steigt jedoch selten über 37 °C. Bangalore wird außerdem vom Nordost- und Südwest-Monsun beeinflusst, welche größere Regenmengen mit sich bringen. Das ist im August und besonders im September und Oktober der Fall.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Cubbon Park mit Museen
Bangalore ist eine überraschend grüne Stadt, wie der Cubbon Park eindrucksvoll zeigt. Hier finden Sie außerdem das Government Museum mit Ausstellungsstücken, die weit in die Vergangenheit reichen. Besuchen Sie auch die Venkatappa Art Gallery und das Technological and Industrial Museum.

Botanischer Garten
Der Botanische Garten (Lal Bagh) ist die beliebteste Gartenanlage der Stadt. Sie wurde im 18. Jahrhhundert angelegt, zur Zeit des muslimischen Herrschers Hyder Ali, und lädt zum Entspannen und Staunen ein. Seltene Bäume, Seen und Blumenschauen verzaubern die Sinne.

Vidhana Soudha
Vidhana Soudha ist der Regierungs- und Parlamentssitz von Bangalore. Der Granitbau wurde 1956 vollendet und zeigt verschiedene architektonische Stile Indiens. Ein ganz besonderer Anblick ist das Gebäude, wenn es sonntags und an Feiertagen illuminiert wird.

Bull Temple
Im Bull Temple wird der Stier, das Reittier des Gottes Shiva, verehrt. Der Tempel wurde bereits in der Gründungszeit der Stadt gebaut. Er beherbergt einen Stier aus Stein, welcher aus einem Monolithen gehauen wurde und mehr als vier Meter hoch und über sechs Meter lang ist. Der Tempel heißt auch Nandi-Tempel.

Tipo Sultans Palace
Der Tipo Sultans Palace wurde zur Zeit der muslimischen Herrschaft von 1778 bis 1789 erbaut. Das zweistöckige Gebäude besteht zum großen Teil aus Holz und ist mit seinen Säulen und Bögen ein Ort mit Atmosphäre, auch wenn die Zeit inzwischen Spuren am historischen Palast hinterlassen hat.

EVENTS
In Bangalore finden das ganze Jahr über Feste statt. Viele haben ihren Ursprung in der religiösen Tradition. Dazu gehört auch das Karaga-Fest, bei welchem Gläubige in einer Prozession ein irdenes Gefäß (Karaga) auf dem Kopf tragen, das im Wasser untergetaucht wird; weiterhin das Fest Ganesh Chaturthi zu Ehren der Gottheit Ganesh oder Mahashivratri für Gott Shiva. Das Frühjahr wird mit Makara Sankranthi (auch Pongal genannt) begrüßt und die erste Erdnussernte im November mit dem Fest Kadalekaye Parishe.

ESSEN
Bangalore heißt übersetzt so viel wie „die Stadt der Bohnen“. Dies geht auf eine Legende zurück, das kulinarische Angebot ist natürlich viel breiter gefächert. Die vegetarische Küche ist, wie überhaupt in Südinindien, sehr beliebt. Sie ist meist recht leicht und eher scharf. Reis wird zu den meisten Mahlzeiten gereicht. Auch Linsen, Joghurt, Kokosnuss und verschiedenste Gemüsesorten sowie Fisch sind wichtige Zutaten. Als Getränk wird im Allgemeinen der Kaffee dem Tee vorgezogen. Außerdem gibt es internationale Küche.

SHOPPING
Für Ihre Einkaufstour in Bangalore sind die Commercial Street, die Brigade Road und die Mahatma Gandhi Road sehr gute Anlaufpunkte. Hier finden Sie eine breite Auswahl an Waren, von Stoffen über Kunsthandwerk bis hin zu Schuhen und Elektroartikeln. Ein weiteres Einkaufsziel ist der City Market, wo Sie eine breite Palette an Waren erhalten. Als Mitbringsel sind ganz besonders Stoffe, vor allem Seide, Gold- und Silberschmuck, Räucherstäbchen sowie Produkte aus Sandelholz zu empfehlen.

HOTELS
In Bangalore finden Sie eine reiche Auswahl an Hotels in allen Preisklassen, so dass Sie garantiert Ihre passende Unterkunft finden, ob luxuriös oder preisgünstig.

GESCHICHTE
Es wird angenommen, dass Bangalore im Jahr 1537 von Kempegowda gegründet wurde, welcher Fürst des Vijayanagar-Reiches war. Er nannte die Stadt Bengaluru. In der Folgezeit residierten dort verschiedene Herrscher. Im 18. Jahrhundert erbaute der Muslimführer Hyder Ali zusammen mit seinem Sohn Tipo Sultan in Bangalore eine Steinfestung zur Abwehr der Briten. Diese eroberten dennoch 1799 die Stadt, bauten sie zur Garnisonsstadt aus und anglisierten den Namen in Bangalore.

SPRACHE
Hindi, Englisch (verbreitet auch Kannada u. a.)

BEVÖLKERUNG
ca. 6,5 Millionen

VORWAHL
+91 80

WÄHRUNG
Indische Rupie

ZEITZONE
UTC+5:30