1 Passagier

Billige Flüge nach Andorra

Informationen zum Flugziel Andorra

Eingebettet in die Pyrenäen liegt der Zwergstaat Andorra. Mit einer Fläche von 467,76 Quadratkilometern ist er der größte der europäischen Kleinstaaten. Das zollfreie Fürstentum zieht jährlich ca. 11 Millionen Besucher an, die vor allem aus den Nachbarländern Spanien und Frankreich kommen, aber auch bei Durchreisenden erfreut sich der Staat großer Beliebtheit. Das verwundert kaum, verfügt Andorra doch über zahlreiche Attraktionen: Einzigartig sind sicherlich das Vall del Madriu-Perafita-Claror, in dem die Zeit still gestanden zu sein scheint und das seit 2004 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, sowie der größte Kurort Europas auf einer Höhe von 1.100 Metern, Caldea. Lohnenswert sind Ausflüge in die Landeshauptstadt Andorra la Vella, in der sich unter anderem die mittelalterliche Brücke La Margineda und die Kirche Santa Coloma befinden. Das Team von billigflieger.de wünscht Ihnen eine angenehme Reise und faszinierende Einblicke in dieses malerisch gelegene Fürstentum.

WETTER
Das Klima in Andorra ist durch die Pyrenäen geprägt und zeichnet sich durch warme Sommer und milde bis kalte Winter aus.

Das mediterrane Bergklima bedingt durchschnittliche Temperaturen im Sommer von bis zu 20,3 °C (August), die von bis zu 10 Sonnenstunden begleitet werden, und durchschnittliche Temperaturen von ca. 3,0 °C in den Wintermonaten (Dezember). Zudem können die Temperaturen je nach Höhenlage um ca. 5 °C variieren. Andorra ist ganzjährig ein beliebtes Reiseziel und zieht Ski-Urlauber, Wanderer, aber auch Städtereisende an.

HAUPTSTADT
Andorra la Vella

SPRACHE
Katalanisch, zu den Umgangssprachen zählen jedoch auch Spanisch und Französisch

WÄHRUNG
Euro

STROM
240 V, 50 Hz

STEUERN UND TRINKGELD
Ein Trinkgeld in Höhe von 10 % ist in Andorra üblich.

BEVÖLKERUNG
ca. 78.000

VORWAHL
+376

ZEITZONE
UTC+1

GESCHICHTE
Erste Siedlungsspuren, wie beispielsweise die Höhlenzeichnungen von La Roca de les Bruixes, können auf die Bronzezeit zurückgeführt werden. Schriftliche Erwähnungen des Territoriums erfolgten im Jahr 805. In den folgenden Jahrhunderten sollte das kleine Land unter katalanischer wie auch französischer Herrschaft stehen und wurde 1278 von mehreren Staaten verwaltet. Während des Spanischen Bürgerkriegs, 1936-1939, wie auch während des Zweiten Weltkriegs, 1939-1945, konnte sich Andorra seine 700 Jahre andauernde Neutralität bewahren. Am 28. April 1993 wurde die Verfassung des Fürstentums von Andorra erlassen.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Vall del Madriu-Perafita-Claror
Das Vall del Madriu-Perafita-Claror nimmt mit einen Gebiet von 4.247 Hektar etwa 10 % der Fläche Andorras ein und zählt seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Sommerhäuser der Hirten, Terassenfelder, Steinmauern und vieles mehr versetzen Sie in ein Leben von vor 750 Jahren.

Ausstellungshalle der Regierung in Andorra la Vella
Die Ausstellungshalle der Regierung in Andorra la Vella ist das kulturelle Zentrum der andorranischen Hauptstadt. Sie wird nicht nur als Museum genutzt, in dem die Werke internationaler Künstler der unterschiedlichsten Kunstrichtungen ausgestellt sind, sondern auch als das Haupttheater der Stadt.

Santa Coloma in Andorra la Vella
Die präromanische Kirche Santa Coloma in Andorra la Vella stammt aus dem 10. Jahrhundert, wobei der lombardische Glockenturm erst im 12. Jahrhundert hinzugekommen ist und zu den interessantesten baulichen Besonderheiten Andorras gehört.

Brücke von La Margineda in Andorra la Vella
Die romanische Brücke von La Margineda in Andorra la Vella ist die mit Abstand beeindruckendste und zudem auch größte Brücke des Mittelalters, die das Fürstentum Andorra zu bieten hat. Sie verfügt über eine Länge von 33 Metern und ist ganze 9,20 Meter breit.

Caldea
Erholung sucht und findet man am besten in Caldea, Andorras wichtigstem Sport- und Erholungszentrum. Als Europas größtes Gesundheits-Spa breitet sich Caldea in den Bergen Andorras aus und bietet eine hervorragende touristische Infrastruktur.

EVENTS
In Andorra gilt der christliche Festtagskalender und so erfreuen sich u. a. das Osterfest, Christi Himmelfahrt und das Weihnachtsfest großer Beliebtheit. Zudem wartet das kleine Land ganzjährig mit verschiedenen Musik-Festivals auf, wie dem International Jazz Festival im July und dem Festival of Classic Music im September. Nationalfeiertag ist der 8. September, an dem die farbenfrohe Fête de la Vierge de Meritxell gefeiert wird.

SHOPPING
In Andorra können Sie nach Herzenslust shoppen, denn die Waren in dem kleinen Fürstentum sind zollfrei. Besonders günstig sind Elektronikwaren, Kameras, Uhren und Spirituosen. Sollten Sie lieber ein landestypisches Andenken erwerben wollen, halten Sie Ausschau nach Holzschnitzereien, Keramik oder Kunstschmiedearbeiten.

ESSEN
Die Küche in Andorra ist vor allem katalanisch geprägt. Zu den landestypischen Gerichten zählen beispielweise das Pilzomelette Truites de carreroles und Trinxat, ein herzhaftes Gericht, das aus Kohl, Kartoffeln und Speck zubereitet wird. Genießen Sie dazu ein Glas Wein aus den Nachbarländern Frankreich oder Spanien.