Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Billige Flüge nach Ancona

Informationen zum Flugziel Ancona

Ancona liegt in der Region Marken im Osten Italiens an der an der Adriaküste. Die Hafenstadt besitzt einen der wichtigsten Fährhäfen der Region und bietet gute Verbindungen zu den griechischen Städten Patras und Igoumenitsa. Ancona liegt zu Füßen der Berge Monte Guasco und Monte Astagno. Auf den Bergen wurden die Zitadelle der Stadt und der Dom San Ciriaco errichtet. Ancona war ursprünglich eine griechische Kolonie, die später von den Römern erobert wurde. Der Triumphbogen, zu Ehren Trajans 115 n. Chr. errichtet, stammt aus dieser Epoche. Die mittelalterliche Innenstadt gruppiert sich um die Loggia dei Mercanti und die Kirche Santa Maria della Piazza. Seit jeher ist das Leben in Ancona eng mit dem Meer und der Schifffahrt verbunden. Besonders am Hafen und den Landungsbrücken kann man dies erleben. Die reizvolle Kombination aus Meer und Strand sowie den umliegenden Weinanbaugebieten und die Nähe zu den Bergen machen Ancona zu einem besonders interessanten Reiseziel für einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

WETTER
In Ancona herrscht ein mildes subtropisches Klima.

Die beste Reisezeit liegt zwischen April und Oktober. In diesen Monaten gibt es etwa 5 Sonnenstunden pro Tag und die Temperaturen im Frühjahr und Herbst sind angenehm mild. In den Sommermonaten liegen die Wassertemperaturen bei ca. 21-24 °C, während die Lufttemperaturen bis auf etwa 30 °C steigen können. Doch auch im Winter ist Ancona als Reiseziel attraktiv, da durch die Nähe zu den Bergen viele Wintersportmöglichkeiten in der Umgebung zu finden sind.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Museo Archeologico delle Marche
Das Archäologische Museum der Marken (Museo Archeologico delle Marche) im Palazzo Ferretti aus dem 16. Jahrhundert ist der kulturellen und archäologischen Geschichte der Region gewidmet und beschäftigt sich in seinen Ausstellungen mit der Epoche von der Urzeit bis zur römischen Besatzung. Besonders die Sammlung zur Kultur der Picener ist bemerkenswert.

Pinacoteca Civica
Die Pinacoteca Civica (Städtische Pinakothek) in Ancona stellt vor allem Kunst aus, die in den Marken entstand und beherbergt so eine interessante Sammlung italienischer Künstler unter ihrem Dach, zum Beispiel Werke von Carlo Crivelli, Guercino, Titian, Andrea Lillio und Bartolini.

Chiesa di San Domenico
In der Chiesa di San Domenico, der dem Heiligen Dominikus geweihten Kirche an der Piazza Plebiscito, gibt es für Kunstliebhaber besondere Leckerbissen: die "Kreuzigung" von Tizian und die "Ankündigung" vom Guercino können hier besichtigt werden.

San Ciriaco
Der Dom San Ciriaco, Sitz der hiesigen Erzdiözese, wurde 1017 fertiggestellt und liegt auf dem Gipfel des Monte Guasco. Das mittelalterliche Gebäude ist ein Beispiel für die byzantinisch-beeinflusste romanische Architektur und bietet außerdem von seinem Portal aus einen schönen Blick über die Stadt.

Lazzaretto
Eines der Wahrzeichen der Stadt ist das 20.000 m² große Lazzaretto (oder Mole Vanvitenelliana): Das fünfeckige Gebäude wurde 1732 als Festung gebaut und fand später als Kaserne und Militärkrankenhaus Verwendung. Das Gebäude mit der charakteristischen Form wird heute für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

EVENTS
Mit Künstlern aus der ganzen Welt begeistern das Ancona Jazz Summer Festival jedes Jahr seine Besucher. An verschiedenen Orten, unter anderem dem Lazzaretto, finden im Juli insgesamt zehn Konzerte statt. Eine weitere Veranstaltungsreihe in Ancona ist der Musik gewidmet: Amici della Musica kombiniert zwischen Oktober und Mai klassische Konzerte und Lesungen im Teatro delle Muse und dem Teatro Sperimentale. Das Kunstfestival POP UP! verwandelt die Stadt von Juni bis September in ein großes zeitgenössisches Museum.

ESSEN
Die enge Verbundenheit Anconas mit dem Meer macht sich auch in der lokalen Küche bemerkbar. Typische Gerichte sind zum Beispiel Stockfisch, Muscheln oder eine dickflüssige Fischsuppe, die angeblich aus 13 Sorten Fisch zubereitet wird. Auch die Vincigrassi ist beliebt, eine Art Lasagne aus Nudeln, Ragout, Mozzarella und Parmesan. Feinschmecker sollten außerdem die Trüffel der Region probieren. Wer es herzhafter mag, kann sich an die traditionell über dem Holzkohlengrill gegrillten Fleischsorten halten.

SHOPPING
Die Gegend um Ancona lebt hauptsächlich von der Landwirtschaft. Als Souvenir bieten sich also vor allen regional hergestellte Spezialitäten an, und davon gibt es mehr als genug. Auf den Märkten, wie zum Beispiel dem Mercato delle Erbe, können Sie die Produkte ganz frisch erstehen und gleichzeitig italienische Lebensart genießen. Oder Sie besuchen einen der vielen Läden, die Weine, gute Olivenöle, hiesige Käse- und Wurstsorten verkaufen und nehmen sich ein Stückchen Italien mit nach Hause.

HOTELS
Mit unserer Hotelsuchmaschine finden Sie das richtige Hotel in Ancona für Ihren Aufenthalt.

GESCHICHTE
Ancona wurde ursprünglich als griechische Kolonie gegründet und wurde später unter römische Herrschaft gestellt. Im Jahre 1532 wurde die Stadt Teil des von Papst Clemens VII. regierten Kirchenstaates. Vom Ende des 18. bis ins 19. Jahrhundert wurde es von Frankreich regiert und zu einer wichtigen Festungsanlage. Ein bedeutender Schritt nach dem Krieg war die Gründung der Universität 1959 und der Ausbau der Handelsverbindungen in den Balkan und nach Griechenland, die der Region zu erneuter Bedeutung verhalfen.

SPRACHE
Italienisch

BEVÖLKERUNG
102.000

VORWAHL
+39, (0) 71

WÄHRUNG
Euro

ZEITZONE
UTC+1