1 Passagier

Billige Flüge nach Amerikanische Jungferninseln

Informationen zum Flugziel Amerikanische Jungferninseln

Die United States Virgin Islands oder auch Amerikanischen Jungferninseln sind ein Inselgruppe in der Karibik. Sie gehören zu den Kleinen Antillen. Seit 1917 sind die Inseln im Besitz der USA. Die Hauptinseln sind Saint Croix (Kolumbus nannte sie Santa Cruz), Saint John und Saint Thomas, wo sich auch die Hauptstadt Charlotte Amalie befindet. Schon Christoph Kolumbus war von der Vielzahl und Schönheit der Inseln bezaubert und nannte sie Las Once Mil Virgenes, die 11.000 Jungfern, nach der Legende der Hl. Ursula. Auf den Inseln können Sie in wahrhaft traumhafter Natur mit der ganzen Familie entspannen. Wer den Aktivurlaub liebt, ist hier genau richtig. Mit Wandern, Reiten oder Radfahren erleben Sie die Landschaft unvergesslich intensiv. Strände, klares Wasser und spannende Tauchspots machen den Wassersport unvergleichlich. Auf den Inseln können Sie die Geschichte erleben, z. B. in Frederiksted oder Christiansted.

Und wer, wie so viele, die Romantik der Virgin Islands besonders schätzt, kann in diesem Paradies heiraten oder den Honeymoon verbringen.

WETTER

Auf den Amerikanischen Jungferninseln herrscht tropisches Klima. Leichte Winde und eine niedrige Luftfeuchtigkeit verschaffen jedoch Erleichterung. Die Temperaturen bleiben das ganze Jahr über relativ konstant mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen von ca. 30 °C im Winter und 32 °C im Sommer. Mit durchschnittlichen Tiefsttemperaturen von ca. 22 °C ist der Januar der kühlste Monat. Im Jahr fällt nur wenig Niederschlag, wobei von September bis November am meisten zu erwarten ist.

HAUPTSTADT
\N

SPRACHE
Englisch (daneben Kreolisch)

WÄHRUNG

US-Dollar

STROM
110 Volt Wechselstrom, Adapter notwendig

STEUERN UND TRINKGELD

Auf den U. S. Virgin Islands können Sie günstig einkaufen und bis zu einem bestimmten Betrag fällt kein Zoll an. Beim Hotel werden Servicegebühren aufgeschlagen. Im Restaurant sollten Sie etwa 10 bis 20 % Trinkgeld geben.

BEVÖLKERUNG
ca. 109.000

VORWAHL
(1) 340

ZEITZONE
UTC-4

GESCHICHTE

Die Jungferninseln waren bereits bewohnt, als Christoph Kolumbus 1493 die Inseln zum ersten Mal sah. In der Folgezeit bekundeten mehrere Nationen Interesse an den Inseln: die Niederlande, Frankreich, England, Spanien, Dänemark, Malta und zuletzt die USA. Die erste Siedlung entstand 1672 durch die Dänen auf St. Thomas. Auch auf den Jungferninseln arbeiteten Sklaven auf den Plantagen, bis sie 1848 ihre Freiheit erlangten. 1917 kauften die USA die Inselgruppe von den Dänen.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Saint John
Die Insel Saint John ist zum großen Teil mit dem Virgin Islands Nationalpark bedeckt. Er kann beim Wandern, mit dem Fahrrad, aber auch zu Pferde erkundet werden. Wer möchte, kann geführte Touren in Anspruch nehmen. Um ein bisschen Plantagengeschichte kennenzulernen, ist ein Besuch der Annaberg Plantation empfehlenswert.

Saint Croix
Auf der Insel Saint Croix können Sie Inselgeschichte schnuppern, z. B. bei einem Besuch des Forts in Frederiksted und der früheren Hauptstadt von Dänisch-Westindien, Christiansted. Daneben wartet die Natur darauf, von Ihnen auf einer Safari, beim Wandern oder zu Pferde entdeckt zu werden.

Saint Thomas
Auf der Insel Saint Thomas finden Sie die Hauptstadt der US Virgin Islands, Charlotte Amalie. Besuchen Sie auch das Fort Christian aus dem Jahr 1680, die St. Thomas-Synagoge und Blackbeard's Castle, das an die Piratengeschichte erinnert. Genießen Sie außerdem die atemberaubende Landschaft der Insel.

Strände
Jede der Hauptinseln lockt mit traumhaften Stränden, an denen Sie entspannen können. Durch die angenehmen Wassertemperaturen ist auch der Wassersport sehr attraktiv. So finden Sie hier z. B. herrliche Tauchspots, können Segelkurse nehmen, Kiten oder Kayak fahren.

Charlotte Amalie
Charlotte Amalie, die Hauptstadt der Jungferninseln, ist u. a. bekannt für ihren Hafen, der einer der wichtigsten karibischen Anlaufpunkte für Kreuzfahrtschiffe ist. Beim Bummel durch die Stadt fällt die dänische Kolonialarchitektur auf. Außerdem können Sie hier hervorragend shoppen und speisen.

EVENTS

Die Jungferninseln sind insbesondere für ihren Karneval berühmt, das aufwändigste Fest im Jahr. Den können Sie gleich drei Mal erleben, da auf jeder der Hauptinseln zu einem anderen Termin gefeiert wird. Auf Saint Thomas startet man im April, auf Saint John wird es im Juli bunt und Saint Croix schließt im Dezember ab. Daneben wird der Sport großgeschrieben. So findet im Mai auf Saint Croix der Ironman Triathlon und im Oktober der Coral Reef Swim statt. Saint Thomas richtet u. a. im März die Rolex Regatta aus.

SHOPPING

Die Amerikanischen Jungferninseln sind wahre Einkaufsparadiese. Auf den Hauptinseln finden Sie hervorragende Einkaufsmöglichkeiten. Als erster Anlaufpunkt ist natürlich die Hauptstadt Charlotte Amalie zu empfehlen. Auf Saint Croix können Sie in Frederiksted gut einkaufen und den Bummel mit Sightseeing verbinden. Hier finden Sie u. a. Handwerks- und lokale Kunst. Wenn Sie noch mehr Auswahl suchen, sind Sie in Christiansted richtig.

ESSEN

Nicht nur die Dänen haben kulinarische Spuren auf der Insel hinterlassen, auch andere Nationen haben den Speisezettel bereichert. Entsprechend finden Sie auf den Amerikanischen Jungferninseln internationale Küche vor, von Karibisch über Französisch bis hin zu Asiatisch. Ein besonderes kulinarisches Erlebnis wird Ihnen im Nationalpark auf Saint John geboten. Auf der ehemaligen Plantage Annaberg Plantation können Sie erleben, wie früher gekocht wurde. Probieren Sie auch den Rum, wo er gemacht wird, bei einem Besuch der Destillerien.