Flugsuche

Ohne Startflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Ohne Zielflughafen können wir keinen Flug für Sie finden.
Dieser Flughafen ist uns leider unbekannt.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe.
Bitte korrigieren Sie Ihre Datumseingabe. Ihr Rückflugsdatum muss mindestens dem Tag Ihres Hinfluges entsprechen.
Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe

Billige Flüge nach Alice Springs

Informationen zum Flugziel Alice Springs

Mitten im Outback Australiens erhebt sich Alice Springs. Die größte Stadt im Innenland des fünften Kontinents ist Ausgangspunkt für viele Reisende, die auf dem Weg zum Wahrzeichen des Landes, zum Ayers Rock (Ululu) und anderen Naturwundern in der Gegend sind. Doch auch jenen, die ein urbanes Umfeld einer Wandertour durch den Busch vorziehen, hat Alice Springs viel zu bieten. In der Stadt befinden sich zum Beispiel viele Galerien, die vor allem Kunst der Aborigines, der australischen Ureinwohner, ausstellen und verkaufen. Die Telegrafen-Station, der Entstehungskern von Alice Springs, existiert noch immer und kann besichtigt werden, und auch die Station der Flying Doctors und die School of the Air geben einen Einblick in das Leben im Outback. Viele interessante – und zum Teil absurd anmutende – Veranstaltungen runden das Erlebnis Alice Springs ab und garantieren einen faszinierenden Aufenthalt.

WETTER
Das aride Klima in Alice Springs ist geprägt von hohen Temperaturen.

Auch in den Wintermonaten (Juni bis August) sinken die Temperaturen nur selten unter 20 °C. Im Sommer klettert das Thermometer weit über die 30 °C-Grenze hinaus. Besonders hohe Temperaturen werden gewöhnlich im Januar gemessen. Niederschlag ist selten, es kann aber zu plötzlichen heftigen Regenfällen kommen. Bitte beachten Sie, dass die UV-Strahlung in Australien besonders hoch ist.

SEHENSWÜRDIGKEITEN
Telegraph Station Historical Reserve
Bei einem Besuch des Telegraph Station Historical Reserve begeben Sie sich quasi zu den Anfängen von Alice Springs, denn die historische Telegrafenstation war der Ausgangspunkt für die Entwicklung der Stadt. Nach der Stilllegung 1932 wurde die Anlage bis in die 1960er Jahre als Sozialstation für Aborigine-Kinder genutzt.

Royal Flying Doctor Service Base
Spätestens seit der beliebten Fernsehserie „Die Fliegenden Ärzte“ sind die Dienste der Royal Flying Doctor Service Base weltbekannt. Die Alice Springs-Basis informiert unterhaltsam und anschaulich über Geschichte und Gegenwart der Ärzte, die ihre Patienten im weitläufigen Outback mit dem Flugzeug medizinisch versorgen.

Alice Springs Desert Park
Der Alice Springs Desert Park ist die bequemste Art, die Flora und Fauna Zentral-Australiens zu entdecken. Hier müssen Sie sich nicht stundenlang auf die Lauer legen, um einen Blick auf die hier heimischen Beuteltiere, Reptilien und Vögel zu erhaschen, sondern können Sie ganz aus der Nähe beobachten.

Museum Of Central Australia
Das Museum Of Central Australia umfasst verschiedene Ausstellungen zu der natur- und kulturgeschichtlichen Entwicklung Zentral-Australiens von der Urzeit bis zur weißen Besiedlung des Red Centre, der Kultur der Aborigines und dem Werk des Anthropologen Theodor George Henry Strehlow.

School of the Air
Da Kinder im Outback meist zu weit von der nächsten Schule entfernt wohnen, wurde 1951 die School of the Air ins Leben gerufen, die Schulstunden über das Radio abhielt. Inzwischen hat das Internet das Radio abgelöst, doch die Schule existiert noch immer und kann besichtigt werden.

EVENTS
Im australischen Outback ist Wasser meist Mangelware - in Alice Springs macht man aus der Not eine Tugend und veranstaltet einmal im Jahr die Henley-on-Todd-Regatta. Da der Fluss Todd im Veranstaltungsmonat September kein Wasser führt, werden die Boote kurzerhand durch das trockene Flussbett getragen. Auch das Kamelrennen Camel Cup im Juli macht sich das heiße australische Wetter zu Nutze. Heiß her geht es dann auch im August beim Alice Springs Rodeo.

ESSEN
Als typisches Einwanderer-Land ist Australien auch kulinarisch sehr vielfältig. Traditionell australisch ist zum Beispiel die Verwendung von Känguru-, Emu- oder Krokodilfleisch. Ebenfalls beliebt sind Bush-Tucker-Gerichte, die die traditionelle Ernährung der Aborigines aufgreifen. Für ungeübte Gaumen eher gewöhnungsbedürftig, aber in Australien sehr beliebt, ist der Brotaufstrich Vegemite, der aus Hefeextrakt hergestellt wird. Er schmeckt salzig, leicht bitter und wird vor allem zum Frühstück auf Toast gereicht.

SHOPPING
In Alice Springs bieten sich viele Gelegenheiten zu einem ausgiebigen Shopping-Trip. In der Fußgängerzone der Stadt, der Todd Mall, finden Sie auch viele Galerien, die Aborigine-Kunst ausstellen und verkaufen. Wenn Sie auf der Suche nach einem typischen Souvenir aus Zentral-Australien sind, sind Sie hier also genau richtig. Ein weiteres beliebtes Mitbringsel aus dieser Gegend sind Boomerangs, die traditionellen Jagdwaffen der Aborigines.

HOTELS
Ob Backpacker oder Luxusurlauber, in Alice Springs gibt es für jeden die richtige Unterkunft. Finden Sie schnell und einfach das richtige Hotel für Ihren Australien-Trip mit unserer Hotelsuchmaschine.

GESCHICHTE
In den frühen 70er Jahren des 19. Jahrhunderts entstand Alice Springs als kleine Telegrafen-Station der Overland Telegraph Line. Der Außenposten im „Red Centre“ entwickelte sich nach Goldfunden und der Ankunft der ersten Farmer in der Gegend stetig zu einem kulturellen Zentrum. 1929 wurde Alice Springs an das Eisenbahnnetz angeschlossen, was die Bevölkerungszahlen noch einmal in die Höhe schnellen ließ. Seit den 1970er Jahren ist es nun ein beliebtes Ziel für viele Australien-Reisende.

SPRACHE
Englisch

BEVÖLKERUNG
ca. 22.000

VORWAHL
+61, 8

WÄHRUNG
Australischer Dollar

ZEITZONE
UTC+9,5